Auch die Damen können nichts ausrichten

Nicht besser als den Herren erging es den Damen des FCS, die am Sonntag ihr erstes Heimspiel 2019 bestritten. Sie verloren mit 0:7 (0:1) gegen den SSV Kirchenpingarten und hatten dabei schon früh in der Partie großes Verletzungspech. Mit vereinten Kräften hielten die Spielerinnen bis zur Halbzeit dagegen, dann ließen zwei schnelle Gegentore die Dämme brechen. Das Ende der Begegnung mussten die Schwarzenbacherinnen sogar in Unterzahl überstehen, weil die Wechselmöglichkeiten aufgrund der Verletzungen erschöpft waren. Die Tore für die Gäste aus Kirchenpingarten erzielten Nicole Meling (3), Sophia Scherm (2) und Verena Rieger, dazu kam ein Eigentor. Wir wünschen allen angeschlagenen Spielerinnen gute und schnelle Besserung – lasst die Köpfe nicht hängen! Am kommenden Sonntag spielen die Damen beim SV Hutschdorf.

Schnee oder nicht Schnee – ist doch völlig wurscht!

Es hat schon geregnet, es war mild, es lagen Eisplatten auf dem Platz, es hat die Sonne geschienen, es wurden Linien in den Schnee gezogen, es musste durch 20cm Neuschnee gewatet werden, um überhaupt auf den Platz zu gelangen – aber (fast) ganz egal, was das Wetter macht, beim FCS wird am 6. Januar Fußball gespielt! Auch 2019 wird natürlich mit dem großen Neujahrsspiel eingeläutet, zu dem alle Spieler und Spielerinnen herzlich eingeladen sind. Anpfiff/Einrollen/Losstürmen oder was auch immer ist um 10 Uhr auf dem Trainingsplatz, je mehr aktiv dabei sind, umso größer der Einsatz und auch die Gaudi. Besucher und Zuschauer sind selbstverständlich auch herzlich willkommen, für sie hat außerdem das Clubheim bereits ab 10 Uhr geöffnet. Im Anschluss an das Spiel lädt der FCS zum Stärkeantrinken ein!

Ausgeschieden – aber mit Werbung in eigener Sache

Erfahrungen sammeln, gut mitspielen und die einen oder anderen ein bisschen ärgern und überraschen – das dürften die Zielsetzungen der FCS-Damen bei der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften gewesen sein, die gestern vormittag in Weidenberg ausgespielt wurde. Wenn dem so ist, dann kann das Fazit lauten: mission completed, Auftrag erfüllt! Denn in der Sechsergruppe gab es nur einen Blackout beim 0:9 gegen den TSV Arzberg-Röthenbach, als gar nichts zusammenlaufen wollte. Aber in allen anderen Begegnungen zeigten sich die FCSlerinnen gut vorbereitet und teils sogar auf Augenhöhe mit den Mannschaften, die mit Ausnahme des kompletten Neulings VfB Arzberg mindestens zwei Spielklassen höher aktiv sind und über wesentlich mehr Erfahrung verfügen. Wie die Röthenbacherinnen ist auch der TSV Fichtelberg in der Bezirksliga vertreten, die Gastgeberinnen siegten knapp mit 1:0. Bezirksoberligist ist der FC Eintracht Münchberg, ihm gelang ein enges und in allerletzter Sekunde erzieltes […]

Gekommen, um zu bleiben

An sich ist die Vorrunde einer Hallenkreismeisterschaft kein Ereignis im Fußballkalender, über das man eine ausführliche Vorschau schreiben müsste. Sie findet Jahr für Jahr statt, für die meisten Spieler gehört sie zum normalen Programm in der Winterzeit. Für die meisten Spieler schon, aber für die Spielerinnen des FCS eben nicht – sie sind an diesem Sonntag zum ersten Mal für den Verein als eigenständige Mannschaft am Start, wenn es in Weidenberg ab 9.00 Uhr um die Qualifikation zur Endrunde geht. Und genau deswegen dürfen es durchaus ein paar Worte mehr sein, wenn es um die Ankündigung dieses Turniers geht. Denn ein normaler Programmpunkt im Fußballjahr kann es schon wegen der angesprochenen Premiere nicht sein, außerdem zeigt die Teilnahme, dass hier nicht ein Team antritt, das aus einer Schnapsidee heraus gegründet worden ist, sondern es ist eine Elf, die konkrete Ziele […]