Ein Derby gewonnen, ein Derby gesichert

Sie machten es so gut und mussten doch lange zittern: doch am Ende gewannen die Schwarzenbacher völlig verdient das letzte Saisonspiel und das letzte Derby 2018/19 mit 3:2 (2:1) beim VFC Kirchenlamitz und beendet die Spielzeit damit auf einem ordentlichen 8. Platz. Die Zuschauer bekamen eine schnelle Partie zu sehen, in der langes Ballhalten im Mittelfeld die große Ausnahme war. Nach zehn Minuten versenkte Kapitän Raimund Wohn in seinem vorläufig letzten Einsatz einen Freistoß wunderschön zum 0:1, im Gegenzug stand Florian Weiß komplett frei und überwand Torwart Simon Becher zum Ausgleich. Viel mehr bekam er allerdings nicht auf seinen Kasten, weil der FCs klar Chef auf dem Platz war und gleich zurückschlug: Adolph ließ nach einem weiten Pass aus der Abwehr nicht locker und traf zum 2:1 (18.). Das muntere Toreschießen hätte vor allem von Seiten der Gäste so weitergehen […]

Spielverlegung

Das für heute angesetzte Spiel der 2. Mannschaft gegen die SpVgg Selbitz II wird verlegt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, er wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Vorschau: Platz da, jetzt kommen die Kleinen!

Wie schnell die Zeit vergeht…vor knapp vier Jahren hatte der FC Martinlamitz die Idee, die Jugendarbeit bei den Kleinsten wiederzubeleben. Er machte Werbung, schrieb Trainingszeiten aus und harrte der Jungen und Mädchen, die da kommen wollten. Der Erfolg kam mit, es meldeten sich genügend Kinder, um ordentlich loslegen zu können; von 3-8 Jahren waren so gut wie alle Jahrgänge vertreten. Seitdem hat sich viel getan, Strukturen sind geschaffen worden: der FCS ist im Rahmen der SG SchwaMa mit eingestiegen, ein Trainerteam hat sich gebildet, aus den Kleinsten sind F-Jugendliche geworden und aus den Größeren schon E-Jugend-Spielerinnen und -Spieler. Und von „unten“ wachsen schon die Nächsten nach: die G-Jugend macht ihren Trainerinnen Daniela Scholz und Sonja Wowra aktuell jede Menge Freude. Die Kinder haben noch keine Spielrunde, sondern tragen entweder Privatspiele oder Turniere aus, bei denen der Spaß im Vordergrund steht […]

…und die gute hinterher

Was den Männern nicht gelungen hat, haben die Damen geschafft: sie holen einen Punkt und damit den ersten in der Kreisklasse. Beim 1:1 (0:0) gegen den TSV Ködnitz bringt Miriam Bründl die Gäste zwar in Führung (55.), doch Lisa Werner gelingt der Ausgleich nach 76 Minuten. Es sind zwar kleine Schritte, die die Damen des FCS machen, aber dieser Zähler unterstreicht, dass sie im Verlauf der Saison immer weiter Fortschritte machen. In zwei Wochen sind die Schwarzenbacher Fußballerinnen zu Gast beim BC Leuchau.

…Konnersreuth dagegen schon

90 Minuten waren in Konnersreuth gespielt, dann waren auch die fünf Minuten Nachspielzeit vorbei, doch Schiedsrichter Kink (Störnstein) machte keine Anstalten, abzupfeifen. Der Referee, den alle, die es mit dem 1.FC Schwarzenbach hielten, an diesem Nachmittag ganz besonders ins Herz geschlossen hatten, ließ weiterlaufen und weiterlaufen, ließ den TSV Konnersreuth angreifen und angreifen. Nach satten 97 Minuten – mit drei Minuten schon am Ende der ersten Hälfte also nach gut 100 gespielten Minuten – war es dann aber doch überstanden: der FCS hatte auch bei seinem dritten Auftritt in Konnersreuth gesiegt, das 3:2 (3:0), das erst so souverän herausgeschossen worden war und am Ende auf sehr wackligen Beinen stand, lässt die Schwarzenbacher ihren Abstand zu den gefährdeten Plätzen wahren und alle Möglichkeiten bestehen, selbst in Sachen Klassenerhalt für Klarheit zu sorgen. Denn es ist wie in jedem Jahr, wenn es […]