Erfolg im Test gegen Wüstenselbitz

Nach einem Unentschieden und einer Niederlage konnte der FCS im dritten Testspiel nun einen Erfolg verbuchen, er schlug den FC Wüstenselbitz auf dem Kunstrasenplatz in Hof mit 5:2 (4:2). Die Schwarzenbacher legten den Grundstein für den Sieg bereits in der ersten Hälfte, als sie nach nur 25 Minuten schon mit 3:0 durch Adolph, Fröhlich und Sebastian Bertl führten und noch vor der Pause durch Patrick Bertl auf 4:0 erhöhten, der später auch noch den fünften Treffer nachlegten. Am kommenden Sonntag soll das Testprogramm mit einer Partie gegen das Kreisklassen-Spitzenteam SpVgg Faßmannsreuth abgeschlossen werden, Spielbeginn ist um 14.15 Uhr im tschechischen Asch.

Testspiel: 2:5 gegen den 1.FC Martinsreuth

In ihrem zweiten Testspiel unterlag die 1. Mannschaft dem Nord-Tabellenführer 1.FC Martinsreuth mit 2:5. Nach einem frühen Eigentor des FCS bauen die Martinsreuther ihre Führung Stück für Stück aus, erst in den letzten Minuten gelingen Wohn und Patrick Bertl die beiden Schwarzenbacher Treffer. Das Team ist erneut bei weitem nicht komplett, die Personaldecke ist aktuell dünn. Am kommenden Samstag wartet mit dem FC Wüstenselbitz ein weiterer Nord-Kreisligist auf die Grün-Weißen, Anstoß ist dann um 18 Uhr.

Remis gegen den FC Frankenwald

Im ersten Vorbereitungsspiel auf die restliche Rückrunde erreichte die 1. Mannschaft ein 1:1 gegen den Nord-Kreisligisten FC Frankenwald ein 1:1 (0:1) auf dem Hartplatz in Streitau. Sebastian Wirth brachte den Gegner direkt vor der Pause in Führung, Neuzugang Sascha Hahn glich in der 56. Minute aus. Der FCS spielte in folgender Aufstellung: C. Fraga da Silva – Grossmann, Menzel, Saalfrank, Löffler, Wohn, M. Fuchs, Hahn, S. Bertl, P. Bertl, Adolph (Einwechslung: T. Bertl). Am nächsten Samstag spielt das Team auf dem Kunstrasenplatz in Hof gegen den 1.FC Martinsreuth, Anstoß ist um 15 Uhr.

Schnee oder nicht Schnee – ist doch völlig wurscht!

Es hat schon geregnet, es war mild, es lagen Eisplatten auf dem Platz, es hat die Sonne geschienen, es wurden Linien in den Schnee gezogen, es musste durch 20cm Neuschnee gewatet werden, um überhaupt auf den Platz zu gelangen – aber (fast) ganz egal, was das Wetter macht, beim FCS wird am 6. Januar Fußball gespielt! Auch 2019 wird natürlich mit dem großen Neujahrsspiel eingeläutet, zu dem alle Spieler und Spielerinnen herzlich eingeladen sind. Anpfiff/Einrollen/Losstürmen oder was auch immer ist um 10 Uhr auf dem Trainingsplatz, je mehr aktiv dabei sind, umso größer der Einsatz und auch die Gaudi. Besucher und Zuschauer sind selbstverständlich auch herzlich willkommen, für sie hat außerdem das Clubheim bereits ab 10 Uhr geöffnet. Im Anschluss an das Spiel lädt der FCS zum Stärkeantrinken ein!

Wenn 90 Minuten nicht reichen…

Zehn Minuten lang war die Welt beim 1.FC Schwarzenbach am vergangenen Sonntag weitgehend in Ordnung: nach einem insgesamt überlegen geführten Spiel gegen den 1.FC Marktleuthen, in dem aber die Chancen zum einen nicht allzu zahlreich waren und zum anderen wieder einmal zu leicht vergeben worden waren, hatte Michael Fröhlich die Heimelf nach 80 Minuten doch noch belohnt und die Führung erzielt. Alle wütenden Angriffe der Gäste waren danach überstanden und abgefangen worden, dann zogen die Marktleuthener noch einmal auf und erzwangen einen Freistoß am rechten Rand des Strafraums: der Ball kam flach herein, durfte an etlichen Spielern vorbeilaufen, bis er den freistehenden Verteidiger Lenz erreichte, der einfach den Fuß hinhielt und mit dem Ende der regulären Spielzeit noch zum Ausgleich für den Tabellenletzten traf. Und dieser Moment genügte, weil danach nichts mehr passierte, um aus einer Winterpause, die ruhig hätte […]

Unnötige Niederlagen gibt es doch

Allerheiligen zählt zu den sogenannten stillen Feiertagen, es sollte an diesen Tagen also grob gesprochen nicht allzu laut in der Öffentlichkeit zugehen. Der 1.FC Schwarzenbach verhielt sich in dieser Hinsicht vorbildlich, denn alle Schwarzenbacher verließen nach dem Spiel in Marktredwitz erst einmal ganz leise den Platz. Es dauerte sicher auch eine Weile, bis die richtigen Worte gefunden waren, um die 0:3 (0:2)-Niederlage bei der SG Marktredwitz zu besprechen, mit der der FCS ein weiteres Team aus dem unteren Tabellendrittel unnötig stark machte. Warum die Gastgeber zur Pause mit zwei Toren führten, wussten sie möglicherweise selbst nicht ganz genau. Dass die Tore gefallen waren, ließ sich ja nicht bestreiten, aber wie sie gefallen waren, war teils schon kurios, und dass sie auf der anderen Seite keinen Treffer kassiert hatten, dürfte sie ebenfalls gewundert haben. Die SG startete schwungvoll und verzeichnete die […]

Schneebälle gut, Fußbälle mau

Ob sich Selbs Trainer Stefan Rogler über das 1:1 (1:0) seiner SpVgg Selb 13 beim 1.FC Schwarzenbach freute, ist schwer zu sagen – zu sehen war es nicht, denn wie alle anderen, die am Sonntag auf und neben dem Platz standen, flüchtete er nach dem Abpfiff schnell vor dem Schnee und dem Wind in die Kabine. Zufrieden dürfte er aber allemal gewesen sein, anders als sein Pendant beim FCS, Santiago Fraga da Silva, der sich sichtlich ärgerte, weil seine Mannschaft nicht nur viele Torchancen in der Begegnung hatte liegen lassen, sondern auch die Chance vergab, ein Team aus dem hinteren Tabellendrittel zu distanzieren. Das Wetter spielte an diesem Tag selbstverständlich eine Rolle, denn die Vorhersage behielt Recht, pünktlich zum Spielbeginn hatte Schneefall eingesetzt. Es war unangenehm kalt, ein schneidender Wind blies über das Feld, alles in allem ein Wetterumschwung, mit […]