Fußball kann Nerven kosten…

Es darf weiter gehofft werden: die SG Schwarzenbach/Förbau bleibt an der Tabellenspitze der Kreisliga Süd und kann im Gipfeltreffen mit der SpVgg Selb 13 an diesem Samstag in Förbau sogar die Meisterschaft erringen. Tabellenführer gegen Zweiter und Bezirksligaaufsteiger – mehr geht nicht. Die Grundlage für die Konstellation am vorletzten Spieltag legten die Saalestädter mit einem heiß diskutierten 4:1 (0:1)-Erfolg beim TSV Thiersheim. Dass es keines dieser Spiele werden würde, mit denen man langsam die Sommerpause einleitet, war eigentlich von vornherein klar, denn für beide Teams ging es um viel: die SG brauchte drei Punkte, um weiter vor den Selbern zu bleiben, da sich deren Sieg über Weißenstadt abzeichnete, Thiersheim musste gewinnen, um sich die kleine Chance auf die Relegation zu erhalten. Entsprechend intensiv ging es vom Anpfiff weg zur Sache und für die Gäste vielleicht etwas überraschend bestimmten die Platzherren […]

Die Erste bleibt zuhause, die Zweite kämpft

Stell Dir vor, Du kannst Meister in deiner Liga werden, darfst feiern, aber aufsteigen darfst du nicht. Dieses Szenario ist für die SG Schwarzenbach/Förbau am vergangenen Wochenende ein Stück näher gerückt, sie wird voraussichtlich drei Punkte erhalten, ganz ohne auf dem Platz gestanden zu haben und ist damit wieder Tabellenführer in der Kreisliga Süd. Diesen Platz zu verteidigen, hat sie nun in der eigenen Hand. Am Samstagabend gab die SpVgg Wiesau bekannt, dass sie das Spiel am Sonntag absagen muss. Verletzungen, Krankheit und berufliche Verpflichtungen hätten den Kader erheblich schrumpfen lassen; Aushilfen aus der 2. Mannschaft, die in der Kreisklasse Stiftland gegen den Abstieg kämpft, seien nicht möglich gewesen. Deswegen nehmen die Wiesauer vermutlich eine Spielwertung zugunsten der Saalestädter in Kauf, ähnlich wie der ASV Wunsiedel im vergangenen Herbst, wobei damals Corona Hauptursache war. Die SG konnte so ganz entspannt […]

Es ist (fast) wie immer in Konnersreuth…

Michael Gräf ist im Hauptberuf Trainer der SG Schwarzenbach/Förbau und im Nebenberuf Lehrer am Gymnasium in Selb – oder ist es in Wahrheit doch umgekehrt? Wie auch immer, in jedem Fall ist er überall ein Mann klarer Worte und kurzer, präziser Ansagen. Nach dem Schlusspfiff des Spiels der Saalestädter in Konnersreuth am vergangenen Sonntag musste er aber doch einmal kurz ausholen, um sich im Jubelkreis bei seinem Team für eine Leistung zu bedanken, die selbst er an diesem Nachmittag nicht für möglich gehalten hatte. Die SG besiegte den TSV Konnersreuth dank einer klaren Leistungssteigerung und einer außergewöhnlichen Vorstellung der Mannschaft nach der Pause mit 3:1 (0:1) und hält damit Rang 1 in der Kreisliga Süd, zumindest bis die SpVgg Selb 13 ihr letztes Nachholspiel ausgetragen hat. Deren verrückte Partie in Wiesau passt zu diesem besonderen Nachmittag, an dem der Ärger […]

Abschiedsvorstellung des Nachbarn

Seit dem gemeinsamen Aufstieg von FCS und VFC Kirchenlamitz 2016 und dem Dazustoßen des TuS Förbau kreuzten sich die Wege der Nachbarvereine in der Kreisliga regelmäßig nach vielen Jahren der ligenbedingten Trennung. Das Kapitel „Nachbarderby“ wird nach dieser Saison auf dieser Ebene erst einmal enden, mit ihrem 3:1 (3:0)-Erfolg hat die SG Schwarzenbach/Förbau am Ostermontag dafür gesorgt, dass der Klassenerhalt für den VFC wieder etwas unrealistischer geworden ist. Theoretisch könnte es den Kirchenlamitzern noch gelingen, zumindest die Relegationsränge zu erreichen, wer die beschränkten offensiven Möglichkeiten der Gelb-Schwarzen gesehen hat, muss daran aber große Zweifel haben. Gibt es eine Standardsituation, bedeutet das, die verteidigende Mannschaft musste ein Foul begehen oder den Ball ins Aus klären. Derartige Momente gab es speziell rund um den Strafraum der Gäste am Montag häufiger, weil sie in erster Linie mit Abwehrarbeit beschäftigt waren. Die Saalestädter hatten […]

Im Pokal geht es nicht weiter

Die SG Schwarzenbach/Förbau ist am Dienstagabend im Viertelfinale des Kreispokals ausgeschieden. Sie unterlag beim TSV Thiersheim mit 0:2 (0:1), weil sie zu spät Fahrt aufnehmen konnte, um die Gastgeber unter Druck zu setzen. Die Saalestädter hatten die erste Möglichkeit bei einem Konter über Letfuß (5.), danach überließen sie aber dem TSV zu viel vom Spiel und produzierten selbst zu viele Fehler im Aufbau. Bei einem Kopfball der Thiersheimer stand Fuchs auf der Linie und konnte klären (14.); beim Gegentor leistete die SG dann großzügig Schützenhilfe, als der Ball nicht konsequent geklärt wurde und Pollak aus 18m abziehen durfte (25.). Eine kurze Druckphase der Gäste vor dem Treffer blieb ebenso unbelohnt wie der beste Moment der ersten Hälfte, als erst Letfuß an Torwart Eckert scheiterte und der Abstoß dann bei Saalfrank landete; seinen Pass erlief Bertl, der wieder Saalfrank mit einer […]

Allen Wetterkapriolen zum Trotz

Der April gab am vergangenen Wochenende sein Allerbestes, um dem Ruf, ein launischer Monat zu sein, gerecht zu werden. Das Wetter spielte derart verrückt, dass es den Fußball in weiten Teilen der unteren Ligen auf Eis und Schnee legte. Am Ende standen wenige Spiele, aber reichlich Geschichten zum Erzählen. Einige davon haben mit der einzigen Partie der SG Schwarzenbach/Förbau zu tun, die stattfinden konnte und die die Saalestädter mit 2:1 (1:0) beim SV Mitterteich II gewannen. Doch der Reihe nach, wenigstens hier soll Ordnung herrschen. Am Donnerstag fuhr die 2. Mannschaft zum Nachholspiel beim TuS Erkersreuth II. Um 18 Uhr stand sie auf dem Platz, gegen 18.15 Uhr machte sie sich schleunigst auf den Weg Richtung Kabine – stürmischer Wind und Regen fegten so über den Rasen, dass an Fußball nicht zu denken war. Die Serie „Erkersreuth gegen die SG“ […]

Schnee 3, Sonne 1 – vier Punkte aus zwei Spielen

Ob sich Tim Andörfer und Philipp Bertsch nach dem Spiel der SG Schwarzenbach/Förbau gegen den TSV Waldershof noch unterhalten haben, ist nicht bekannt. Wenn, dann haben sie möglicherweise über die unangenehmen Seiten im Leben eines Stürmers gesprochen, die sie beide in dieser Partie am vergangenen Sonntag erlebten: der eine, Andörfer, bekam wenige Bälle, die er zum Abschluss nutzen konnte, der andere, Bertsch, hing fast komplett in der Luft, weil er durch die taktische Ausrichtung des TSV dazu gezwungen war. Beide Angreifer hatten dennoch die Möglichkeiten, um das Spiel für ihre Farben zu entscheiden, weil aber nicht zuletzt daraus keine Treffer resultierten, endete die Begegnung 0:0, womit die SG mit vier Zählern aus dem ersten von zwei Doppelspieltagen am Stück geht. Noch am Freitag hatte Andörfer sein Torkonto aufgestockt, er erzielte das vierte Tor beim 5:0 (3:0) der Saalestädter in Erkersreuth. […]