Vorschau: alle zu ihrer Zeit

Ende Mai ist bei den Amateurfußballern an sich nicht viel los, zumindest nicht mehr in Hochfranken: die Ligen sind abgeschlossen; wenn es gut und glatt läuft, sind auch die meisten Relegationsspiele bereits über die Bühne gegangen. Es ist Zeit, die Füße hochzulegen, sich kurz auszuruhen und sich auf ein paar entspannende Begegnungen bei den verschiedenen Sportfesten zu freuen, die auf die Akteure warten, bevor der Kreislauf wieder losgeht. Also alles ruhig auf den Plätzen? Nein, denn genau dann schlägt die Stunde der Alten Herren, zumindest bei der SG Schwarzenbach. Weil noch viele der Ü30-Kicker in den 1. und 2. Mannschaften in Schwarzenbach, Martinlamitz und Förbau gebraucht werden, sind Spiele vor dem Ende der regulären Saison wenig sinnvoll, aber ab Ende Mai kann es richtig losgehen. Insgesamt zehn Partien plus die Teilnahme an diversen Turnieren sind bis Mitte Oktober vereinbart, ein […]

Gerecht ja, leicht zu verdauen? Nein.

Wäre es des Guten und Kitschigen zu viel gewesen, wenn es heute doch noch geklappt hätte? Offensichtlich, denn ansonsten wäre dem FCS II ausgerechnet im letzten Saisonspiel der erste Saisonsieg vergönnt gewesen. So gab es zwar einen Punkt beim 3:3 gegen den FSV Naila, aber zwei weitere gingen praktisch mit der letzten Szene des Spiels verloren, als die Gäste im Nachschuss (!) einen Elfmeter zum Ausgleich verwandelten. Ganz ohne Druck gingen beide Mannschaften ins Spiel, das hieß dann zwar manchmal Sommerfußball, aber dann wiederum auch lockere Kombinationen. Die Nailaer zeigten den sichereren Fußball, die Schwarzenbacher, was sie leisten können, wenn die entsprechende Elf auf dem Platz steht und dass auch in der Kreisklasse öfters ein bisschen mehr möglich gewesen wäre. Der eingewechselte Adolph und Bölükbas brachten die Reserve sogar in Front und ließen das Team lange vom Sieg träumen, doch […]

Ein Derby gewonnen, ein Derby gesichert

Sie machten es so gut und mussten doch lange zittern: doch am Ende gewannen die Schwarzenbacher völlig verdient das letzte Saisonspiel und das letzte Derby 2018/19 mit 3:2 (2:1) beim VFC Kirchenlamitz und beendet die Spielzeit damit auf einem ordentlichen 8. Platz. Die Zuschauer bekamen eine schnelle Partie zu sehen, in der langes Ballhalten im Mittelfeld die große Ausnahme war. Nach zehn Minuten versenkte Kapitän Raimund Wohn in seinem vorläufig letzten Einsatz einen Freistoß wunderschön zum 0:1, im Gegenzug stand Florian Weiß komplett frei und überwand Torwart Simon Becher zum Ausgleich. Viel mehr bekam er allerdings nicht auf seinen Kasten, weil der FCs klar Chef auf dem Platz war und gleich zurückschlug: Adolph ließ nach einem weiten Pass aus der Abwehr nicht locker und traf zum 2:1 (18.). Das muntere Toreschießen hätte vor allem von Seiten der Gäste so weitergehen […]

Und das wird es dann gewesen sein…

Vorhang auf zum Finale, Teil 2: auch die Kreisklasse schließt an diesem Wochenende ihre Türen, diesen Ligen gehört der Samstag ganz exklusiv. Die 2. Mannschaft hat es am letzten Spieltag mit dem FSV Naila zu tun, den sie um 16 Uhr empfängt. Auch in dieser Partie geht es letztlich nur noch um ein anständiges Saisonende, die Nailaer können sich maximal auf den fünften Platz verbessern, der FCS II wird sich als klarer Tabellenletzter verabschieden. Und auch über die komplette Spielzeit sieglos? Dieser eine letzte Versuch bleibt der Reserve noch, um die „Null“ in dieser Statistik zu löschen. Schwierig genug wird es, der FSV ist torhungrig, was 92 erzielte Tore beweisen, Stürmer Islamovic (23 Tore) hat alleine öfters getroffen als der FCS insgesamt, auch seine Nebenleute sind nicht zu verachten, und wenn Trainer Volker Köcher mitspielt, wird sicher nicht mal eben […]

Der Letzte seiner Art?

Vorhang auf zum Finale: noch einmal 90 Minuten und ein paar Zerquetschte, dann hat es der FCS geschafft, kann erst in Richtung Abschlussfeier am Samstag im heimischen Clubheim, dann in die Sportwoche und zu guter Letzt in die Sommerpause gehen. Und was will der Fan mehr – zum Ende der Spielzeit gibt es noch ein Derby, am Freitag abend ab 18.30 Uhr erwartet der VFC Kirchenlamitz die Schwarzenbacher. Derby – dieses Wort hat schon an sich etwas, es lässt einen an große Stimmung, viele Emotionen, manchmal überkochende Gemüter, jede Menge Diskussionen und aufgeregte Zuschauer, Spieler und Verantwortliche denken. Kurz, die Derbys sind das Salz in der Suppe eines Ligenbetriebs. Ob alle diese Zutaten auch in diesem Spiel und rund um den Platz zum Vorschein kommen werden? Ein kleines Fragezeichen darf man dahinter setzen, denn rein sportlich betrachtet ist das Nachbarduell […]

Der FCS ist engagiert, die SpVgg effektiv

Es wurde wieder nichts, und dabei hätte es etwas werden können: der FCS II verliert sein vorletztes Heimspiel der Saison gegen die SpVgg Selbitz II mit 0:5 (0:4) und kassiert dabei eine zu hoch ausgefallene Niederlage. Denn der Tabellenletzte hält über die gesamte Zeit im Nachholspiel gut mit und spielt mutig nach vorn, wenn er die Gelegenheit dazu hat, Peetz trifft alleine zweimal den Pfosten. Die Gäste, bei denen Landesligatrainer Narr-Drechsel selbst mitspielt, sind nicht haushoch überlegen, aber sie zielen bei ihren Chancen besser und genauer; Sabulowski (10./40.) und Umlauf (28./45.) stellen noch vor der Pause auf ein Ergebnis, das den Spielverlauf nicht richtig wiedergibt. Bei den Treffern ist auch Coach Santiago Fraga da Silva machtlos, der sich als Torwart zur Verfügung stellt und bei vielen Abschlüssen auf dem Posten ist. Auch in der zweiten Hälfte beschäftigen die Schwarzenbacher den […]

Auf ein Neues!

An der tabellarischen Ausgangslage hat sich nichts geändert, aber die Personalsituation sieht besser aus: Sonntag vor einer Woche konnte der FCS II nicht auflaufen, es fehlten in beiden Teams einfach zu viele Spieler. Die SpVgg Selbitz II stimmte einer Verlegung zu, deswegen treffen die Mannschaften in einem Nachholspiel aufeinander (Anstoß 18.30). Der FCS ist und bleibt Tabellenletzter, die Selbitzer wollen zumindest Platz 5 verteidigen. Ansonsten ist der große Druck aus der Begegnung genommen, vielleicht entwickelt sich daher ein zwangloses und gerade deshalb offenes Spiel. Besonders könnte es dennoch werden, denn womöglich stellt sich Torwart Pascal Meister mit seinem Noch-Verein bei seinem künftigen Club vor.