Nicht von Spiel zu Spiel denken – oder doch?

Alle reden vom Topspiel – wir nicht. Na gut, schon ein wenig. Die Partie am Samstag gegen den TSV Konnersreuth (Anstoß 15.30 Uhr in Förbau) hat es verdient, schließlich steht sich das Topduo der Kreisliga Süd gegenüber, das seit Wochen im Gleichschritt vorneweg geht und sich zuletzt vvon den anderen Spitzenteams ein wenig absetzen konnte. Die Stiftländer besiegten dabei in Serie nicht weniger als den starken Aufsteiger SpVgg Weißenstadt, die nicht zu unterschätzende SpVgg Wiesau, den aufstrebenden TSV Thiersheim und den Meisterschaftsfavoriten SpVgg Selb 13. Wie die SG Schwarzenbach/Förbau hat der TSV bislang sieben Siege und nur ein Unentschieden aufzuweisen, ein 3:3 gegen Waldershof. Heißt mit anderen Worten: die Mannschaft von Trainer Sascha Haberkorn ist verwundbar, aber sie muss schon ihren Teil dazu beitragen und Schwächen zeigen, wenn der Gegner etwas ausrichten soll, ansonsten tritt sie konstant und stabil auf […]

Die hohe Kunst des Moderierens

Gemeinsam Fußball spielen ist gut. Gemeinsam Fußball spielen und Erfolg haben ist besser. Gemeinsam Fußball spielen, Erfolg haben und sich zusammen über den Erfolg freuen ist am besten. Oder wie es Sepp Herberger einst treffend sagte: „Elf Freunde müsst ihr sein“ – in der heutigen Zeit größerer Kader am besten noch mehr. Blickt man auf die bisherige Bilanz der SG Schwarzenbach/Förbau, treffen alle drei Parameter eigentlich punktgenau zu: der Erfolg ist gegeben (sechs Siege, ein Unentschieden), gemeinsam wird gespielt (die Mannschaft ist 50:50 besetzt), im Jubelkreis nach dem Spiel sind alle dabei, vom Spieler über den Trainer bis zum Betreuer. Ein scheinbar einfaches Rezept, doch um die Zutaten auch für ein gutes Gericht perfekt auszubalancieren, braucht es eine Menge Talent, Geschick, etwas Glück und viel Fingerspitzengefühl. Denn auf der einen Seite ergibt sich der Erfolg der Mannschaft aus der Entstehung […]

Die andere Seite einer SG

Zurück in den Ligaalltag heißt es für die SG Schwarzenbach/Förbau am Sonntag, wenn ab 15.30 Uhr in Schwarzenbach gegen den SV Mitterteich II gespielt wird. Weniger als 48 Stunden nach der Kreispokalpartie bei der SG Tröstau/Nagel sind die Saalestädter schon wieder gefordert, und wieder müssen sie die Favoritenrolle annehmen, denn die Reserve aus dem Stiftland steht derzeit im Tabellenkeller. Drei knappe Niederlagen, unter anderem gegen Konnersreuth, und drei Unentschieden haben zu drei Punkten geführt, was die Mannschaft natürlich nicht weit bringt. Aber immerhin gelangen zwei der Remis gegen die Topteams aus Wiesau und zuletzt Selb 13, was im Prozess der Findung der Elf durchaus weiterhelfen dürfte. Warum Findung? Ganz einfach, seit dieser Saison agiert der SVM II wieder eigenständig, nachdem er zwei Jahre lang eine Spielgemeinschaft mit den Nachbarn vom SV Steinmühle gebildet hatte. Diese SG zeigt, was passieren kann, […]

Zwei SGs, ein Ziel

Es ist ein Doppelspieltag und doch keiner, jedenfalls nicht im Sinne von zwei Spieltagen in der Liga an einem Wochenende: in der Kreisliga Süd stehen bei 14 Teilnehmern genügend Tage zur Verfügung, um im Wochenrhythmus spielen zu können, den Doppelspieltag an diesem Wochenende hat sich die SG Schwarzenbach/Förbau selbst zuzuschreiben, aber nur im positivsten Sinn des Wortes. Dass sie am Freitag ab 18 Uhr in Nagel auf die SG ATG Tröstau/1.FC Nagel treffen darf, hat sie nämlich ihrem erfolgreichen Abschneiden in der Vorrunde des Kreispokals zu verdanken. Eine Wertung zugunsten der SG, ein Sieg über den FC Ort und ein Unentschieden gegen die SpVgg Oberkotzau bedeuteten Platz 2 in der Gruppe und das Weiterkommen als einer der besten Zweitplatzierten. Die andere SG, die vom Fuß der Kösseine, holte sich sogar den Gruppensieg und zeigte so, dass sie nicht zu unterschätzen […]

Wird es wieder ganz besonders?

Es sei hoffentlich verziehen, wenn der Vorbericht zum Spiel beim TSV Waldershof mit einer Rückschau auf die Partien unter Beteiligung des FCS beginnt. Denn wann immer die beiden Klubs zuletzt aufeinander getroffen sind, gab es besondere Momente, die eine Erwähnung noch einmal wert sind. Da war die Saison 2017/18: am letzten Spieltag trafen die Mannschaften direkt aufeinander; nur der Sieger blieb sicher in der Kreisliga. Waldershof ging früh in Führung, hätte weitere Treffer erzielen können, doch dann glichen die Schwarzenbacher unmittelbar vor der Pause aus und gewannen am Ende sogar deutlich mit 4:1. Dem TSV brachte die Niederlage die Relegation und sogar den völlig unvermuteten Abstieg. Er kam sofort wieder zurück als Meister der Saison 2018/19 und empfing den FCS am 5. Spieltag der Spielzeit 19/20 (21). Die Grün-Weißen hatten bis dahin alle Spiele verloren und reisten Richtung Marktredwitz mit […]

Ein alter, neuer Gegner

Wenn einer eine Reise tut, sagt man, dann kann er was erzählen. Abgewandelt könnte der Spruch lauten: wenn eine Fußballmannschaft lange genug in einer Liga spielt, dann kann sie eine Menge über die jeweiligen Gegner erzählen. Und so haben die Spieler, die in der SG Schwarzenbach/Förbau aus dem Bereich des FCS kommen, die Gelegenheit, ihren Förbauer Mitspielern vom kommenden Gegner, dem ATSV Tirschenreuth. Die beiden Klubs trafen sich nämlich bereits in der Saison 2017/18, als der ATSV ebenfalls Aufsteiger war und die TuS aus Förbau noch am Aufstieg arbeitete. Doch wer kann überhaupt noch von den damaligen Begegnungen erzählen? Schaut man in die alten Spielberichte, hören sich die Aufstellungen fast wie aus einer längst vergangenen Zeit an: im Tor Johannes Becher, im Mittelfeld Raimund Wohn und Benedikt Linke, im Sturm Ottavio Saponaro, usw. Es ist personell einiges passiert, mit von […]

Flutlicht und das ganz besondere Flair

Wer länger beim FCS gespielt hat oder spielt, der kennt sie: die Trainingseinheiten unter Flutlicht auf dem Nebenplatz. Wenn dort das Licht angeht und die Kommandos der Trainer zu hören sind, dann weiß man erstens, dass es auf den Herbst zugeht, weil das Licht nur in der dunkleren Zeit eingeschaltet wird, zweitens, dass auf dem besonderen Untergrund auch besondere Vorsicht angebracht ist und drittens, dass mit dem Flutlicht eine ganz andere Atmosphäre verbunden ist als bei einer Einheit auf dem Hauptplatz im Sonnenschein. Wie es sich anfühlt, ein Spiel unter Flutlicht zu bestreiten, wissen dagegen die wenigsten Schwarzenbacher, denn auf dem Trainingsplatz wurden und werden nur im Notfall Partien ausgetragen, auch auf anderen Plätzen finden Spiele auf Kreisebene meistens bei normalem Tageslicht statt – und die Flutlichter des FCS lassen sich auch schlicht nicht Richtung Hauptplatz drehen. Insofern wartet an […]