Es darf ein bisschen mehr sein

Schwarzenbach, 23.3., 15 Uhr: 14 Grad, leichte Bewölkung. Ist diese Wettervorhersage eine Erwähnung in einer Spielvorschau wert? In diesem Fall lautet die Antwort: ja, denn bei diesen Bedingungen kann Fußball gespielt werden. Das wird die SchwaMas freuen, denn die Nachwuchskicker dürfen endlich wieder an der frischen Luft trainieren, aber auch und vor allem die Spieler der 1. Mannschaft, denn damit stehen die Chancen gut, dass die Partie gegen den SV Mitterteich II dieses Mal bis zum Schlusspfiff durchgezogen werden kann. Mitterteich, Wetter – war da was? Oh ja, da war was, und zwar gewaltig: erst überrollten die Schwarzenbacher die Gäste aus dem Stiftland in einem Sonntagabendspiel regelrecht und führten klar mit 3:0, dann überrollten Regen und vor allem Sturm den Platz, setzten ihn unter Wasser, Wolken verdunkelten den Himmel so sehr, dass sich kaum noch etwas erkennen ließ, daher musste […]

Von den Besten lernen und profitieren

Mal eben locker einspielen für die restlichen Partien in der Rückrunde, nein, so einfach macht es Trainer Santiago Fraga da Silva seinen Akteuren bei der 1. Mannschaft nicht mit den Begegnungen, die in der Vorbereitung anstehen. Es darf ruhig etwas anspruchsvoller zugehen, da passt der Gegner am heutigen Samstag (14 Uhr, Ossecker Straße) genau ins Schema: der 1. FC Martinsreuth ist kein Geringerer als der Tabellenführer der Kreisliga Nord, der sich mit dem 1.FC Trogen ein heißes Rennen um die Meisterschaft liefert. Zwar stand der FCM zuletzt in den Schlagzeilen, weil er während der Winterpause den Trainer wechselte – Oliver Klein ging, das Duo Jürgen Poschert/Philipp Mölter übernahm -, aber weil sich am Kader nichts Wesentliches änderte, sollten die Martinsreuther keine großen Anpassungsprobleme haben. Der neue Spielertrainer Mölter ist der überragende Mann im Sturm, auf den es sicher zu achten […]

Süden in der Liga, Norden in den Tests

Der Winter hatte das passende Timing und zog sich rechtzeitig zurück, die Spiele können also beginnen: vier Wochen vor dem Start in die Restsaison in der Kreisliga Süd startet die 1. Mannschaft des FCS in ihre Testspielreihe. Gegner sind durch die Bank Kreisligisten aus dem Norden; verständlich, denn die Nachbarn aus der Umgebung kennt man allesamt aus der Liga oder aber sie spielen höher- bzw. niederklassiger. Nach mehreren Wochen in der Halle sind die ersten Trainingseinheiten draußen schon wieder absolviert, jetzt folgen also die Härtetests. Den Auftakt bildet die Begegnung am Samstag in Hof (14 Uhr, Ossecker Straße) mit dem FC Frankenwald. Das Team der Stammvereine aus Gösmes/Walberngrün und Grafengehaig ist längst Stammgast in der Kreisliga Nord und dürfte den verbleibenden Punktspielen recht entspannt entgegensehen können; die Mannschaft liegt im Mittelfeld der Tabelle, die Abstände nach oben wie nach unten […]

Ein Wiedersehen – für wie lange?

Die Geschichte und Historie ist einfach zu faszinierend, als dass man sie nur einmal im Lauf einer Saison erzählen könnte: wenn am Sonntag um 12.30 Uhr der FCS und der FCR Geroldsgrün aufeinander treffen, dann liegt eine Menge Nostalgie in der Luft. Vor mehr als sechzig Jahren, kurz nach dem Ende des 2. Weltkrieges, waren die beiden Vereine Kontrahenten in der 2. Amateurliga, der damals dritthöchsten Spielklasse überhaupt. In den 80er Jahren verpassten sie sich hauchdünn in der Bezirksliga, und in den 90ern standen sie sich noch in der Kreisliga gegenüber. Und nun trifft die Reserve des einen auf die 1. Mannschaft des anderen – in der Kreisklasse. Die Entwicklung der Ligen erzählt nicht die ganze Geschichte, aber sie gibt doch eine Tendenz wieder, was mit dem Fußball im Land- und Spielkreis geschieht: der Sport ist längst nicht mehr die […]

Muss das sein? – Es muss sein!

11. November – Zeit für Frohsinn! In Köln, Mainz und Düsseldorf beginnt die Karnevals- oder Fastnachtszeit, um genau 11.11 Uhr. Um diese Uhrzeit wird in Schwarzenbach definitiv nicht der Fasching eingeläutet, zumindest nicht beim FCS. Die Spieler der 2. Mannschaft bereiten sich dann auf die Partie gegen den FCR Geroldsgrün vor, und die dder 1. Mannschaft machen so langsam auf den Weg Richtung Treffpunkt für das Spiel gegen den 1. FC Marktleuthen. Für allzuviel Spaß und Freude dürfte in den letzten Tagen seit der Niederlage bei der SG Marktredwitz nicht Platz gewesen sein, es gab mit Sicherheit einiges aufzuarbeiten. Das Spiel verlängerte eine Tendenz, die schon seit mehreren Wochen bei der Mannschaft zu beobachten ist: sie ist nicht zwangsläufig das schlechtere Team, aber sie braucht eine Unmenge an Torchancen, um zu einem Erfolg zu kommen, und anders als gegen Arzberg […]

Ein Derby – in jeder Hinsicht

Ein Punkt! – als nächtes: ein Sieg! – dann: eine Serie! – volle Kraft voraus im Frühling zum Klassenerhalt! – und JETZT: erst einmal tief durchatmen und wieder ruhig und besonnen werden! Zunächst darf und muss man der 2. Mannschaft des FCS vor dem Spiel gegen den 1.FC Waldstein II und nach der Partie gegen die Reserve aus Ort/Oberweißenbach ein großes Lob zollen, denn wer hätte denn erwartet, dass es am Feiertag den Punkt im Frankenwald geben würde? Die Vorzeichen waren ungünstig, denn wieder waren Stammspieler ausgefallen, dazu kamen Verletzte während des Spiels, aber diejenigen, die auf dem Feld standen, kämpften, spielten und gaben alles, was sie zu bieten hatten, um die Führung, die sie sich geholt hatten, bis zum Ende zu verteidigen. Es zeigt den Anspruch der Truppe, dass sie sich über die beiden verlorenen Punkte zunächst ärgerten, statt […]

Die nächste SG, das nächste Déjà-Vu?

Wenn die Spieler der 1. Mannschaft sich am Donnerstag ein letztes Mal die Schmerzen aus den Beinen laufen, bevor sie in die Winterpause gehen, läuft beim FCS II schon die Planung und Vorbereitung auf den Sonntag: anders als das Kreisligateam muss die Reserve gleich noch zweimal auflaufen, bevor auch sie in die Pause gehen darf. Vor dem Heimspiel gegen die Reserve des 1.FC Waldstein muss sie zunächst am Donnerstag um 12.30 Uhr in Ort gegen die SG FC Ort/TV Oberweißenbach II antreten. Vor Jahren duellierten sich dort die 1. Mannschaften von FCS und FCO, jetzt geht alles eine Nummer kleiner zu. Die beiden aus der Helmbrechtser Nachbarschaft sahen ein, dass es allein nicht mehr funktioniert, noch sind sie eigenständig, in einer Spielgemeinschaft allerdings in Kreisliga und Kreisklasse vertreten und haben damit den altehrwürdigen VfB überflügelt. Sie treffen sich zum Derby […]