ASV = Am Spieltag vorwärts?

Zugegeben, es ist gewagt, im November einen Vorbericht auf ein Fußballspiel in der Kreisliga zu erstellen – etwas mehr als vier Wochen vor Weihnachten kann es durchaus sein, dass das Wetter allen Ansetzungen einen Strich durch die Rechnung macht. Aber noch steht die Partie der SpVgg Saalestadt beim ASV Wunsiedel im Plan, Anstoß soll am Sonntag um 14 Uhr sein. Spätestens danach wird Winterpause sein, und dann kann überall die vorläufige Bilanz der Saison gezogen werden. Wie die ausfällt, hängt natürlich einmal vom Ergebnis der Saalestädter selbst ab, andererseits werden sie auch genau auf die weiteren Plätze schauen und verfolgen, wie sich die Konkurrenten schlagen. Thiersheim empfängt bereits am Samstag Marktleuthen, Weißenstadt am Sonntag Mitterteich; Konnersreuth gegen Wiesau wurde dagegen bereits abgesagt.  Die Heimmanschaften können dabei als favorisiert angesehen werden; das gilt vielleicht auch für das Spiel, auf das wahrscheinlich […]

Back to back – mit viel Platz dazwischen

Im Sport taucht manchmal der Begriff „back to back“ auf, damit ist gemeint, dass Mannschaften an zwei Tagen hintereinander spielen können oder müssen. Im Fußball geht das natürlich nicht, weiter gefasst könnte man sagen, dass sich zwei Teams für zwei Spiele innerhalb kurzer Zeit zweimal gegenüberstehen. Solche Partien gibt es manchmal im Pokal; die Damen des FCS lernen jetzt auch das Phänomen des „back to back“ kennen. Vor drei Wochen spielten sie das letzte Spiel der Hinrunde in der Kreisklasse beim BC Leuchau (3:3), jetzt wartet am Sonntag um 11 Uhr bereits das Rückspiel, gleichzeitig der Abschluss dieses Spieljahres. Möglich machen diese Konstellation der Spielplan und die Tatsache, dass das Pokalspiel in Selbitz auf das nächste Frühjahr verlegt wurde. Das Praktische an der Ansetzung ist, dass sich beide Mannschaften noch kennen und also genau wissen, wer auf sie zukommt. Voraussetzungen […]

Die Tore wollen einfach nicht fallen

And the winner is…Waldershof. Während der souveräne Tabellenführer aus Arzberg das Schlusslicht Marktleuthen mit 8:0 auseinander nimmt und die SpVgg Weißenstadt beim 4:1 in Selb nichts anbrennen lässt, spielen alle Teams dazwischen unentschieden, was am Ende dem TSV zugute kommt. Waldershof schafft in fast letzter Minute den Ausgleich zum 2:2 gegen Waldsassen; Thiersheim und Konnersreuth trennen sich 1:1. Und die Saalestadt? Die quält sich zum einem etwas glücklichen 0:0 bei der SpVgg Wiesau. Die erste Hälfte der Partie ist reichlich zerfahren, Wiesau lässt die Gäste kommen, stört dann konsequent den Spielaufbau und setzt auf Konter. Die Saalestädter kommen nur selten dazu, richtig Tempo aufzunehmen, nach einer Viertelstunde haben die beiden Patricks, Bertl und Meister, gute Chancen. Weiter geht es mit vielen Zweikämpfen und Unterbrechungen. In der 30. Minute setzt sich Mehler auf der linken Seite durch, bedient Thoma, doch dessen […]

Was sagt die Tabelle aus?

Es ist keinesfalls ein einfacher Sonntagnachmittagsnachbarschaftsausflug, den die SpVgg Saalestadt am Sonntag vor sich hat, denn sie muss einmal einen langen Anfahrtsweg auf sich nehmen, um ab 14 Uhr bei der SpVgg Wiesau zu spielen, zum anderen ist der Gegner auch nicht dazu angetan, vergnügte eineinhalb Stunden auf dem Fußballplatz zu verleben. Im Stiftland haben sich die Schwarzenbacher und Förbauer Teams schon häufig schwergetan, es gab schön herausgespielte Siege, genauso aber auch herbe Niederlagen. Auch die Begegnung in der Hinrunde war eine enge Kiste und ging mit 3:2 an die Saalestädter, damals sorgte ein Wiesauer Doppelschlag zwischenzeitlich für Spannung. Insgesamt war es eine knappe, aber eben eine von zahlreichen Niederlagen der SVW in dieser Spielzeit, die sich sicher ganz anders vorgestellt hatte nach einer sorgenfreien Saison 21/22. Doch die Elf um Spielertrainer Benjamin Lauton kommt einfach nicht aus dem Tabellenkeller, […]

Teamschufterei wird belohnt

Sie mussten liefern, sie haben geliefert: die Spieler der SpVgg Saalestadt standen aufgrund der übrigen Ergebnisse in der Kreisliga unter Siegdruck, um den Abstand nach oben nicht noch größer werden zu lassen. Gegen den SV Mitterteich II gewinnt die Mannschaft nicht unverdient, aber am Ende etwas zu hoch mit 3:0 (1:0), weil ihr die Treffer zum richtigen Zeitpunkt gelingen und sie gegen lange Zeit druckvolle Gäste defensiv zusammenhält. Wieder ist der Kader etwas dezimiert, Sebastian Bertl muss angeschlagen passen, Jonas Greim übernimmt das Amt des Kapitäns. Ein früher und dazu spektakulärer Treffer spielt der Elf in die Karten, weil sie danach insgesamt etwas tiefer stehen und auf die Gäste warten kann: eine Flanke von links wird mit dem Kopf an den Fünfmeterraum verlängert, Patrick Bertl steht mit dem Rücken zum Tor, geht seitlich in die Luft und erwischt den Ball […]

2 x II = 3?

Am Sonntag um 14 Uhr spielt die SpVgg Saalestadt ihr letztes Heimspiel im Jahr 2022, Gegner in Förbau ist der SV Mitterteich II. Wieder also eine 2. Mannschaft, so wie in der Vorwoche. Doch die Reserve aus dem Stiftland mit der aus Selb zu vergleichen, verbietet sich eigentlich vom Start weg. Natürlich ist mit den 2. Mannschaften höherklassiger Teams immer so, dass man als Gegner nie ganz genau weiß, wer bei Anpfiff auf dem Platz stehen wird, aber im Fall des SVM ist die Trennung zwischen 1. und 2. Mannschaft doch recht eindeutig, einzelne Spieler tauchen vereinzelt in der jeweils anderen Liga auf, aber nicht durchgängig. Da gibt es einen festen Stamm von 15, 16 Akteuren, die in der Kreisliga dabei sind und die im Verbund mit den übrigen Aktiven dafür sorgen, dass die Mitterteicher Reserve in dieser Saison bisher […]

Die Kickers gewinnen, der Beigeschmack bleibt

Mit 2:3 (2:2) verliert die SpVgg Saalestadt am Samstag ihr Auswärtsspiel bei den Kickers Selb II. Die Niederlage eines Teams aus der Spitzengruppe ist an sich durchaus außergewöhnlich, die Umstände machen die Partie allerdings noch einmal spezieller: da die Sperrfrist der Spieler aus dem ehemaligen Landesligakader der Kickers abgelaufen ist, stehen gleich fünf Akteure von Beginn auf dem Feld, die regelmäßig zwei Klassen höher aufliefen, andere kommen aus dem erweiterten Kreis. Dadurch ergibt sich ein ganz anderes Spiel und Spielniveau als noch in der Hinrunde, die SpVgg nimmt die Herausforderung aber an und erwischt einen perfekten Start, als Greim per Direktabnahme zur frühen Führung trifft (8.). Selb ist aber ebenfalls sofort auf Betriebstemperatur, mehrmals müssen die Gäste alles aufbieten, um einen schnellen Ausgleich zu verhindern, der dann nach 24 Minuten doch fällt, Schneiders Freistoß wird vielleicht noch von irgendjemandem mit […]