Stabwechsel beim FCS: neuer Trainer für die neue Saison

Der erste hat den Grundstein gelegt, der zweite hat das Bauwerk vollendet, er will es jetzt erhalten, damit der erste wieder zum Baumeister werden kann: beim FCS wird es nach dieser Saison einen Trainerwechsel geben. Nach drei Jahren wird Horst Pankau das Amt ab- und an Santiago Fraga da Silva übergeben, von dem er es auch übernommen hatte. Er hat das Team aufgebaut, das unter Horst Pankau in die Kreisliga aufgestiegen ist, dort eine hervorragende erste Saison spielte und jetzt alles daran setzt, die Klasse auch zu halten. Der Wechsel steht seit einiger Zeit fest, wer die Spiele in Mitterteich oder gegen Rehau gesehen hat, der weiß, Trainer und Spieler stehen fest für das große Ziel zusammen und geben alles, damit auch unter dem neuen Coach Kreisligafußball in Schewarzenbach geboten werden kann.

Die SG SchwaMa als Glücksbringer

Vielleicht lassen sie sich in einigen Jahren so auf das Spielfeld führen, diesmal waren sie aber noch die Einlaufkinder: die Jungen und Mädchen der SG SchwaMa begleiteten die Spieler der 1. Mannschaft des FCS beim Derby gegen den FC Rehau auf den Rasen und drückten anschließend kräftig die Daumen. Geholfen hat es, wie das Ergebnis von 2:0 für die Schwarzenbacher zeigt. Dieses Mal war es eine sehr spontane Aktion, sie soll aber bei einem anderen Heimspiel bis Mitte Mai wiederholt werden und natürlich in Martinlamitz stattfinden, dann können sich auch noch mehr Kinder beteiligen.

Ein Sieg, ein Derbysieg, ein wichtiger Sieg

ES sind kleine Schritte auf dem Weg zum Klassenerhalt, aber der FCS geht sie, denn es gelingen jetzt auch die Siege, die nicht von vornherein einzuplanen waren: mit 2:0 (0:0) schlagen die Schwarzenbacher den Nachbarn vom FC Rehau dank zweier später Tore von Wohn (74.) und Schijabiew (79.). Eine gute Stunde lang kommt keine wirkliche Derbystimmung auf, weil beide Teams auf Sicherheit bedacht sind, viele Aktionen enden bereits im Mittelfeld oder werden von aufmerksamen Abwehrreihen gestoppt. Aufregung herrscht nur, als sich Groß durchsetzen kann und sein Schrägschuss von Becher am Tor vorbei gelenkt wird (28.) und als Cehadarevic per Kopf für Ballaro auflegt, der aber in Rücklage keinen vernünftigen Abschluss zustande bringen kann (53.). Auf der anderen Seite nutzt Patrick Bertl seine enorme Schnelligkeit bei Kontern: einmal wird er von den Rehauern abgedrängt (25.), einmal kommt er mit Teamkollege Linke […]

Das Derby: ausgerechnet jetzt? Gerade jetzt!

Die angenehmen Nachrichten erreichten die Kicker des FCS am Freitag auf dem Sofa, in der Arbeit oder wo auch immer, aber nicht auf dem Fußballplatz, denn sie waren ja nicht im Einsatz: Lorenzreuth hatte sein Nachholspiel in Arzberg verloren, der ATSV Tirschenreuth kam nur zu einen Unentschieden gegen Mitterteich. Heißt, da sich die Tabelle auch im Keller langsam begradigt, sind die Schwarzenbacher mittendrin im Rennen um die (vorerst) rettenden Plätze. Die Grün-Weißen haben 24 Partien absolviert und drei Punkte Vorsprung auf Lorenzreuth (23 Spiele), Tirschenreuth ist einen Zähler vor bei gleicher Spielzahl, Mähring zwei; und Waldershof hat zwar sechs Punkte mehr, steht aber auch schon bei 25 Spielen. Da könnte es doch an diesem Wochenende vielleicht noch ein Stückchen aufwärts gehen, hofft der FCS-Fan und schaut dann auf den Spielplan: zum Frühlingsmarkt ein Heimspiel – gut. Aber gegen den FC […]

Die SG SchwaMa bereitet die Frühjahrssaison vor

Ins Clubheim des FCS hatten die Jugendleiter des FC Martinlamitz, Daniel Winter und der Schwarzenbacher, Ralf Küchler, alle Familien eingeladen, um vor Beginn der neuen Saison bei F- und G-Jugend über Planungen und Abläufe in den nächsten Wochen und Monaten zu informieren. Für die F-Jugend steht der Spielplan bereits fest, in der G-Jugend werden die Vereine, die eine Mannschaft stellen, angeschrieben, damit Spiele und Turniere flexibel organisiert werden können. Neben Training und Spielen soll es auch einen gemeinsamen Ausflug im Mai geben, im Juni ist ein Zeltwochenende mit verschiedenen Aktivitäten in Martinlamitz geplant. Während die vielen Kinder draußen mit dem Training beschäftigt waren, überlegten Eltern und Verantwortliche drinnen, wie die SchwaMa weiter bekannt gemacht werden kann; viele Ideen kamen dabei auf den Tisch. Nächstes großes Projekt ist die Vorarbeit zur Aufstellung einer gemeinsamen E-Jugend von Schwarzenbach und Martinlamitz, die im Idealfall bereits zur kommenden Saison im Herbst 2018 an den Start gehen soll.

Wer nicht aufs Tor schießt, kann nicht gewinnen

Viel gibt es nicht zu berichten vom Spiel der 2. Mannschaft gege den ZV Feilitzsch II, einer Nachholpartie in der A-Klasse Nord 2. Beiden Teams unterlaufen im Aufbau viele Fehler, das Zusammenspiel klappt nur äußerst selten, folglich sind Chancen Mangelware. Die beste vergibt noch Paul für die Gäste, da ist bereits mehr als eine Stunde absolviert. Dem FCS fällt in Richtung Strafraum kaum etwas ein, er kann seine vorhandenen Vorteile in puncto Tempo oder Torgefährlichkeit nicht nutzen. Daher endet das Spiel mit einem 0:0, das keine Mannschaft voranbringt. Am Sonntag spielt der FCS II ab 13 Uhr gegen die SG Gattendorf II, die mit einem Inklusionsteam nach der Winterpause in die Liga eingestiegen ist, weswegen das Ergebnis der Begegnung auch nicht in die Tabelle einfließen wird.