Noch ist alles offen

Kleine Mannschaftsrunde statt rauschender Feier – die Entscheidung um die Meisterschaft in der Kreisliga Süd ist auf den letzten Spieltag vertagt, die SG Schwarzenbach/Förbau und die SpVgg Selb 13 trennen sich 1:1 (1:1). Damit haben die Saalestädter zwei Zähler Vorsprung auf den Aufsteiger, am nächsten Samstag reisen sie zur SpVgg Weißenstadt, die Dreizehner empfangen den VfB Arzberg, beide Gegner haben keine Chance mehr auf die Relegation, in der sicher der TSV Konnersreuth gehen wird. Das Spitzenspiel beginnt spritzig und temporeich und mit den beiden Treffern: Buchta setzt einen Freistoß aus 20m präzise links unten ins Eck (9.), Patrick Bertl gleicht nur fünf Minuten später nach einem schönen Steilpaß aus. Gute 25 Minuten geht es ohne große Verschnaufpausen hin und her, dann schläft die Partie langsam etwas ein. Es häufen sich Ungenauigkeiten im Aufbau, die weniger werdenden gelungenen Angriffe werden von […]

Es ist angerichtet

Gratulation an die SpVgg Selb 13: durch das 3:0 über die SpVgg Weißenstadt stehen die Dreizehner als direkter Aufsteiger in die Bezirksliga fest. Aus Saalestädter Sicht darf die Spielvereinigung schon bald und gerne die Glückwünsche zurückgeben: verliert sie nämlich die direkte Begegnung am kommenden Samstag in Förbau, steht die SG Schwarzenbach/Förbau als Meister der Kreisliga Süd fest. Dass es dieses Gipfeltreffen in dieser Konstellation geben kann, dafür sorgten die SchwarzFös mit einem 4:1 (0:1) beim TSV Thiersheim, das diesen so gut wie aus dem Rennen um den Relegationsplatz wirft – auch Weißenstadt hat jetzt eine schwierige Ausgangsposition, dafür sind jetzt Konnersreuth und Arzberg wieder dick im Geschäft. In Thiersheim entwickelte sich ein weiteres Mal ein ganz besonderer Spielfilm und zum ersten Mal in dieser Saison gelang der SG Treffer gegen die Rot-Weißen. Während die Saalestädter auf Luber, Langer, Hauptmann, Geyer […]

Niederlage mit Folgen?

Das ist ein herber Dämpfer für die SG FCS II/TuS II/SVO III: sie verliert das Nachholspiel beim TuS Erkersreuth II glatt und deutlich  mit 0:4 (0:2). Jena (10.) und ein Eigentor von Mayer (12.) sorgen für eine frühe klare Führung der Gastgeber, Otrembski (57./90.) schafft mit einem Doppelstand den Endstand. Weh tut die Niederlage vor allem deswegen, weil es die Dreier-SG nun nicht mehr in der eigenen Hand hat, Platz 1 in der A-Klasse zu erreichen: bei einem Spiel weniger ist sie jetzt punktgleich mit dem VFC Kirchenlamitz II und hat sieben Zähler Rückstand auf die SpVgg Weißenstadt II. Am kommenden Dienstag bestreiten sie die nächste Nachholpartie, in Förbau treffen sie auf die SG Marktredwitz II.

Der Mut fehlte einen Tick zu lange

Am Ende mussten sie das Feiern den Gegnerinnen überlassen: die Damen des FCS haben das Finale des Kreispokals in Ahornberg gegen den SV 05 Froschbachtal mit 1:2 (0:1) verloren – Glückwunsch in den Frankenwald! Schon das Ergebnis, das ein ganz anderes ist als noch in der Gruppenphase (0:6), zeigt jedoch, wie eng es zwischen den beiden Teams zuging und die Schwarzenbacherinnen hätten keineswegs verlieren müssen. Aber sie hatten in beiden Hälften zu lange Phasen mit zu viel Respekt vor dem Kreisligisten und zu wenig Zutrauen in die eigenen Möglichkeiten. Denn alles in allem waren es nur zwei Fehler, die die Abwehr machte und die der Kreisligist jeweils durch Lena Raithel direkt nutzte (20./52.). Vor der Pause brauchten die Schwarzenbacherinnen gute 25 Minuten, um in die Partie zu kommen, das Gegentor weckte sie dann richtig, sie steigerten sich und waren die […]

Später Doppelschlag zum Glück

Die SG FCS II/TuS II/SVO III bleibt im Rennen um die Meisterschaft in der A-Klasse Fichtelgebirge, aber sie hat auf dem Weg dahin ordentlich Kraft einsetzen müssen: dank zweier später Tore gewinnt sie gegen die SG 1.FC Marktleuthen II/A.TV Höchstädt II mit 2:1 (0:1) und hat die Entscheidung über die Meisterschaft weiter in der eigenen Hand. Die ganze Partie über bot sich das gleiche Bild: die Gastgeber hatten in Schwarzenbach den Ball, griffen an, die Gäste verteidigten kompakt. Wenn doch ein Angriff durchkam, war Torwart Ibisch zur Stelle, sein Gegenüber Meister sah sich in der ersten Hälfte genau einer Chance der SG aus dem Fichtelgebirge gegenüber, und die saß direkt. Die Hausherren waren überlegen, vor dem Tor aber zu umständlich oder zu ungenau, dazu fiel Regisseur Hauptmann mit einer Fußverletzung aus. Bis weit nach der Pause blieb die Situation gleich, […]

Ein Auf und Ab, am Ende ein Hoch

Es ist ein Spieltag, den die Spitzenteams der Kreisliga Süd so schnell nicht vergessen werden – wegen der Spielverläufe, aber auch wegen der Auswirkungen auf die Tabelle. Die SpVgg Selb 13 dreht innerhalb von vier Minuten die Partie bei der SpVgg Wiesau und gewinnt mit 3:2 im Stiftland, die Treffer fallen zwischen der 87. und 91. Minute. Vielleicht waren die Selber durch das Ergebnis beflügelt, das knapp 20km weiter nordöstlich auf der Anzeigetafel stand: der TSV Konnersreuth verlor nämlich mit 1:3 (1:0) gegen die SG Schwarzenbach/Förbau. Die Saalestädter sind damit weiter Tabellenführer vor Selb und Konnersreuth, das jetzt schon sieben bzw. fünf Zähler Rückstand hat und sogar ein klein wenig nach hinten schauen muss im Kampf um Platz 2, denn der starke Neuling aus Weißenstadt rückt auf (3:0 in Thiersheim). Die Partie in Konnersreuth stand der in Wiesau in Sachen […]

Gut, dass es eine gute erste Hälfte gibt

So richtig zufrieden war niemand, und doch, drei Punkte gab es auch am Sonntag für die SG Schwarzenbach/Förbau, die im Derby den VFC Kirchenlamitz mit 3:1 (3:0) besiegte. Verdient war der Erfolg allemal, besonders dank der ersten 45 Minuten, in denen die Saalestädter klar überlegen waren. Die Partie spielte sich fast ausschließlich in der Hälfte des VFC ab, der die Angriffe der Hausherren selten effektiv stören konnte. Schon nach 13 Minuten schaute der Ball ins Tor, als Wohn eine Ecke von S. Bertl an die Unterkante der Latte setzte, die Kugel sprang dann aber vor der Linie auf und wurde geklärt. Das Muster Ecke Bertl = Gefahr im Strafraum blieb bestehen, bei den nächsten Hereingaben zielte Wohn knapp über über den Kasten und einmal an den Pfosten. Weiß machte es beim nächsten Eckball besser, er setzte sich mit einem Kopfball […]