Eine Niederlage, aber eine Perspektive

Es hat nicht sollen sein, auch das letzte Spiel vor der Winterpause verliert der FCS II gegen den FCR Geroldsgrün mit 1:3 (0:2). Die Gäste aus dem Frankenwald sind abgeklärter und kommen durch einen Doppelschlag von Sümer zur Führung (20./25.), die Sell noch ausbaut (67.). Aber eine junge Schwarzenbacher Mannschaft gibt nicht auf, und die Aufstellung zeigt, wie es mit der Reserve im neuen Jahr weitergehen könnte: bis auf Geyer und mit deutlichem Abstand Kara oder Barthold sind alle Feldspieler Anfang 20; Kapitän und Routinier Gallar steht dieses Mal im Tor und hält sein Team unter anderem mit einem gehaltenen Elfmeter im Spiel. Norick Peetz kommt zu seinem ersten Einsatz im Herrenbereich und trägt mit seinem Auftreten zum ordentlichen Eindruck der 2. Mannschaft in dieser Partie bei. Rückkehrer Richter erzielt mit einem schönen Freistoß den Ehrentreffer aus 25 Metern für […]

Nicht Fisch, nicht Fleisch, für niemanden

Es war noch einmal eine gute Gelegenheit, aber sie wurde wieder nicht genutzt: der FCS trennt sich im letzten Spiel 2018 vom 1.FC Marktleuthen mit 1:1 (0:0) und muss sich erneut über viele ausgelassene Möglichkeiten ärgern. Das kampfbetonte Derby startet der Tabellenletzte forsch, Höppler hat die erste Chance per Freistoß nach einer Viertelstunde. Dann kommt der FCS langsam besser in Fahrt, Patrick Bertl scheitert aus kurzer Distanz an Torwart Hanner. Auch Wohn per Kopf nach einem Freistoß, erneut Patrick Bertl und zuletzt Fröhlich bringen den Ball nicht im Tor unter. Marktleuthen bleibt bei Kontern vor allem über Amri gefährlich, dagegen kommen Hoyer oder Höppler kaum zum Zug. Nach der Pause bleibt der FCS am Drücker, kommt aber selten zu Abschlüssen. Schijabiew leitet mit seinem Schuss nach gut einer Stunde die beste Phase der Gastgeber ein: Haas ist gleich darauf komplett […]

Der FCS II (ist) enttäuscht

War es die Vorstellung, zum ersten Mal seit langem einen Gegner zu treffen, der auf Augenhöhe sein könnte? Waren es die drei Verstärkungen aus dem Kreisligakader, die die gewohnte Statik des Spiels der Reserve veränderten? War es schlicht die Idee, dass man plötzlich etwas zu verlieren haben könnte? Wo auch immer der Grund lag, der FCS II fand in der Partie gegen den 1.FC Waldstein II nicht lange genug statt und verlor am Ende verdient mit 0:2 (0:1). Die erste halbe Stunde gehört dabei durchaus den Gastgebern, Michael Haas und Patrick Bertl machen Dampf auf den Flügeln, kommen aber selten zum Abschluss oder haben die Gelegenheit, Bartsch im Zentrum zu bedienen. Waldstein steht durchaus unter Druck, bleibt bei Kontern aber gefährlich, die erste richtige Chance des Spiels haben die Gäste durch Sachs (20.). Die beste Möglichkeit hat jedoch Haas, als […]

Der FCS II – es geht ja doch

Ein Punkt ist ein Punkt ist ein Punkt! Und den hat sich die 2. Mannschaft des FCS heute redlich verdient beim 2:2 (1:2) bei der SG FC Ort/TV Oberweißenbach II. Zwar bringt Bächer die Gastgeber schnell in Führung (12.), doch mit einem überlegten Heber gleicht Mayer kurz darauf aus (15.), Michel sorgt nach einem schnellen Antritt sogar für das ungewohnte Gefühl der Führung zur Pause. Die Spielgemeinschaft ist feldüberlegen und hat gute Chancen, aber sie werden entweder vergeben oder Gerisch kann alle Versuche parieren. Die Reserve kämpft und stemmt sich nach Kräften gegen den Ausgleich, es gelingt ihr, teils auch mit Glück, bis zur letzten Spielminute, als Bertl in einen Zweikampf mit Kaiser verwickelt wird und es Elfmeter gibt, den Lang zum 2:2 verwandelt. Die 2. Mannschaft sollte nicht mit dem Spielverlauf oder mit den selbst vergebenen Chancen hadern, sondern […]

Eine Niederlage ohne jede Not

Die einen spielten, die anderen kämpften, und die Kämpfer gewannen am Ende: der FCS muss sich erneut über eine völlig unnötige Niederlage ärgern, er verliert sein Auswärtsspiel bei der SG Marktredwitz mit 0:3 (0:2) – zu hoch, mit etwas Pech, aber keinesfalls unverdient. In der ersten Hälfte dominieren die Schwarzenbacher, reißen über die Flügel immer wieder Lücken, vergeben aber alle ihre Chancen. Der SG fällt wenig ein, Werner oder Grumme sind gut abgeschirmt. Mit der Einwechslung von Tarhan bringt ein Ballverteiler mehr Ruhe und Torgefahr in die Partie, er erzielt auch die Führung : ein Freistoß aus gut 25m rutscht erst unter der Mauer hindurch und dann Fraga durch die Hände (40.). Damit nicht genug vor der Pause, nach einem Foul von Luber an Werner zeigt Schiedsrichter do Adro Strafstoß an – das Foul war unstrittig, der Stürmer stand aber […]

FCS II verliert klar

Mehr als Schadensbegrenzung war nicht drin für die 2. Mannschaft gegen die SG SV 05 Froschbachtal II/TSV Bad Steben, Endergebnis war ein 1:9 (0:6). Die Spielgemeinschaft aus der Reserve des Kreisligisten und den Kurstädtern machte schon früh in der ersten Hälfte alles klar; die Schwarzenbacher taten ihr Möglichstes, aber Fehler und Lücken ließen sich nicht vermeiden, und die nutzten die Frankenwäldler konsequent aus. Nach dem 0:7 direkt nach der Pause ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen, es fielen dann noch zwei Treffer – Torschützen waren Eberlein (3), B. Wunderlich (2), Lang, Menger und Panzer, außerdem unterlief Gallar ein Eigentor zum 0:2. Der FCS II steckte nicht auf, Bartsch kam nach 69 Minuten einmal an einen Steilpass und erzielte den Ehrentreffer. Immerhin erfreulich: nach Maximilian Woitag, der bereits seit einigen Wochen für die 2. Mannschaft im Einsatz ist, haben mit Florian Mockmann und Tim Keller zwei weitere ehemalige Jugendspieler den Weg zur Reserve gefunden, sie feierten heute ihre Premiere. Am Donnerstag trifft der FCS II auf die nächste Reserve, er fährt zur SG FC Ort/TV Oberweißenbach II.

 

Der FCS verschwendet seine Chancen

Das war unnötig: der FCS kommt im letzten Heimspiel 2018 gegen die SpVgg Selb 13 nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und hängt in der Kreisliga Süd damit weiter ein wenig zwischen Baum und Borke. Nachdem die Selber besser in die Partie gekommen sind, finden die Schwarzenbacher bald ihr System und werden feldüberlegen. Die Qualität ihrer Chancen ist höher, sie müssen jedoch aufpassen, wenn die SpVgg kontert. Nach 38 Minuten setzt Bertl zu einem energischen Solo an, vier Selber können ihn nicht stoppen und er schießt zum 1:0 ein. Bis zur 50. Minute hätte der FCS diese Führung ausbauen müssen, aber die Möglichkeiten werden zum Teil leichtfertig vergeben. Die große Chance, das Spiel zu entscheiden, bevor der Schneefall den Platz komplett rutschig und schwer bespielbar werden lässt, wird nicht genutzt, stattdessen kommt die SpVgg etwas unverhofft zum Ausgleich: ein eigentlich sicherer Ball wird nicht entscheidend nach vorne gebracht, die Selber bringen ihn wieder Richtung Strafraum, Löffler kommt gegen Söllner zu spät, logische Folge ist ein Strafstoß, den Walter verwandelt (53.). Selb überlässt es anschließend dem FCS, das Spiel zu machen, und will Nadelstiche setzen, die aber meist verpuffen. Auf der Gegenseite haben die Gastgeber nicht die Ruhe und Übersicht, um die Möglichkeiten zu nutzen, die sich ihnen bieten. Am Schluss macht der Schnee geordnete Angriffe zunichte, sodass es beim ärgerlichen Unentschieden bleibt. Die letzte Partie in diesem Jahr bestreitet der FCS am Donnerstag bei der SG Marktredwitz.