Ein Punkt für beide, doch wem hilft er?

Worüber wird im Nachklang der Partie des FCS beim ASV Wunsiedel wohl mehr gesprochen, über das Ergebnis oder über die letzte Szene des Spiels, die die Gemüter noch einmal so richtig erhitzte? Direkt vor dem Abpfiff bekam der Torschütze der Schwarzenbacher, Patrick Bertl, bei einem ebenso überflüssigen wie heftigen Foul einen Schlag gegen den Fuß, der mindestens äußerst schmerzhaft war. Er musste gestützt den Platz verlassen, das Gefühl eines Punktgewinns war damit schnell verflogen. Mit weiterem Abstand wird sich auch noch ein wenig Ärger über das 1:1 (0:1) beim ASV mischen, denn es war durchaus mehr drin für die Gäste. Fröhlich und Löffler hatten schon früh zwei gute Möglichkeiten, die Hausherren brauchten eine gewisse Zeit, um selbst erste Akzente zu setzen, richtig gefährlich vor das Tor kamen sie aber selten vor der Pause; die dickste Gelegenheit vergab Falck, der sich […]

Erfolg im 1b-Duell

Auch wenn das Spiel der 1. Mannschaft heute ausfallen musste, Schwarzenbacher Fußballer waren trotzdem fleißig im Einsatz. Am Vormittag bestritt die E-Jugend der SG SchwaMa ihr Derby bei der TuS Förbau. Nach dem Erfolg vom Freitag in Kirchenlamitz waren die SchwaMas in der ersten Hälfte nicht so richtig konzentriert und lagen zur Pause 0:3 zurück. Die Förbauer erzielten sogar noch das vierte Tor, ehe die SG richtig aufwachte und binnen weniger Minuten zum 4:4 ausgleichen konnte. Es war richtig was geboten auf dem kleinen Trainingsplatz in Förbau, auch die Zuschauer wurden mitgerissen. Am Ende wollten die SchwaMas womöglich zu viel, rückten weit auf und kassierten noch zwei Kontertreffer zum Endstand von 4:6. Es bleibt aber festzuhalten, wenn die Spieler beider Seiten spätestens in der D-Jugend zusammenkommen, kann daraus ein richtig starkes Team entstehen. Am Mittag besiegte der FCS II den […]

Auch der Trainercoup hilft nichts

Sie haben sich nichts oder zumindest nur wenig vorzuwerfen, aber unter dem Strich steht für die Spieler des FCS im ersten Spiel in der Kreisliga nach fast elf Monaten trotzdem eine 2:4 (1:0)-Niederlage gegen den Tabellenführer FC Lorenzreuth. Die Personaldecke macht am Ende den Unterschied, denn während die Gäste auf eine voll besetzte Bank zurückgreifen können, auf der sogar Stammspieler aus der Hinrunde Platz nehmen müssen, stehen dem Schwarzenbacher Trainer Santiago Fraga da Silva gerade einmal zwei Akteure zur Verfügung, die auch noch kurz zuvor in der 2. Mannschaft gespielt haben. Gleich mindestens fünf Stammkräfte sind nicht mit dabei, deshalb muss der Trainer selbst von Beginn an spielen. Und das tut er mit Nachdruck: gerade fünf Minuten sind vorbei, da steht er im Strafraum goldrichtig und überwindet aus dem Gewühl Seikert im Lorenzreuther Kasten. Dieser Auftakt spielt dem FCS perfekt […]

Es bleibt noch Arbeit

Der FCS hat seine Generalprobe erfolgreich absolviert und eine Woche vor dem Neustart der Saison 19/21 die SpVgg Faßmannsreuth mit 4:2 (1:0). Kapitän Sebastian Bertl brachte die Schwarzenbacher in Führung, sein Bruder Patrick legte einen Dreierpack nach- er traf zum 2:0, 3:0 und 4:2. Trotz der zwischenzeitlich klaren Führung bekamen die Hausherren aber keine richtige Ruhe in ihr Spiel, innerhalb weniger verkürzten Steinmetz und Ghiorcuta für den Vorletzten der Kreisliga Nord und brachten den FCS ordentlich in Bedrängnis. Was lässt sich aus diesem Spiel an Erkenntnissen mitnehmen? Erstens: die Grün-Weißen sind durchaus torgefährlich, sie vergeben aber auch noch jede Menge Möglichkeiten. Zweitens: ihr Spiel nach vorne hat viel Tempo, es muss aber noch variabler werden, nur auf die Geschwindigkeit der einzelnen Spieler sollte man sich nicht verlassen. Drittens: der FCS spielte zumindest gestern ein riskantes Spiel mit einer sehr hoch […]

Bedingungen und Ergebnis wie beim Wasserball

Zum ersten Mal nach fast einem halben Jahr stand der FCS heute wieder für ein Fußballspiel auf dem Platz und erlebte gleich einen denkwürdigen Nachmittag: gegen den ATS Hof/West erinnerte die Partie bei Dauerregen phasenweise an ein Wasserballspiel, auch das Resultat von 4:6 (2:2) ist nicht unbedingt fußballtypisch. Die Schwarzenbacher erwischten einen perfekten Start und führten durch einen Elfmeter von Löffler und einen verdeckten Schuss von Hahn früh mit 2:0. Im Anschluss findet der entscheidende Mann der Partie, ATS-Stürmer Djemai, seinen Rhythmus und ist kaum noch zu halten: mit einem Kopfball erzielt er den Anschluss, eine feine Einzelleistung bringt den Ausgleich. Direkt nach der Pause gelingt FCS-Neuzugang Patrick Meister mit einem feinen Heber das 3:2, Djemai antwortet umgehend und nutzt eine Unaufmerksamkeit der Abwehr. Es geht weiter wild hin und her, Löffler bringt die Gastgeber mit dem zweiten Strafstoß wieder […]

Der Weg hat sich gelohnt

Der FCS tankt weiter Selbstvertrauen, er gewinnt auch den Test gegen die SG Ahornberg/Leupoldsgrün. In Oelsnitz siegen die Schwarzenbacher mit 4:1 (4:0). Zweimal Patrick Bertl, je einmal Sebastian Bertl und Pascal Fuchs machen zur Pause bereits alles klar, Kolberg schafft gut zehn Minuten vor dem Ende den Ehrentreffer für den Kreisklassisten. Die Reise durch die Vorbereitung geht am kommenden Samstag weiter mit einem Spiel beim FC Neuenmarkt (Kreisliga Bayreuth-Kulmbach). Am Sonntag steigt auch der FCS II in die praktische Vorbereitung ein, er spielt beim TuS Töpen II.

Eines früh, eines spät – drei Punkte, das zählt

Einen Schönheitspreis konnte die Partie des FCS II gegen die Spielgemeinschaft der Reserven des 1.FC Nagel und des ATG Tröstau nicht gewinnen, und das tat sie auch nicht, aber einen Gewinner hatte das Spiel dennoch: die 2. Mannschaft schlug die Gäste mit 2:1 (1:1) und geht so mit 15 Zählern in die Winterpause. Aber es war durchaus zähe Kost, das die beiden Teams ablieferten, viele Fehlpässe und Zufallsprodukte prägten das Bild im Schwarzenbacher Nebel. Adolph brachte die Schwarzenbacher in Führung (10.), als er bei einem Nachschuss zur Stelle war; eine Viertelstunde glich Lechner aus, er wurde nach einem Querschläger überhaupt nicht angegriffen. Nach der Pause waren die Gastgeber etwas präsenter und hatten durch Adolph, Finger und Hamal auch die besseren Möglichkeiten, aber auch viel Glück, als Mustafa bei einem Konter freistehend das Tor nicht traf (65.). Spät wurde die Partie […]