Ein bisschen Balsam für’s Gemüt, aber…

Die Null steht nicht mehr, aber Zufriedenheit herrscht beim FCS II noch nicht: die Reserve holt beim FC Hohenberg-Schirnding II ein 3:3 (3:2). Es ist kein richtig gutes Spiel zwischen dem Letzten und dem Vorletzten in der A-Klasse, Fehler prägen das Bild. Piehler (20.) und Schmitt (32.) bringen die Gastgeber in Führung, Michel (39.) und Gruber (45. + 2.) gleichen aus. Dann wird es kurios, denn in der gleichen Minute der Nachspielzeit ist wieder Schmitt zur Stelle und erzielt das 3:2. Die 2. Mannschaft kämpft sich erneut zurück, Gruber schafft nach 63 Minuten das 3:3. Die Gäste kommen danach etwas stärker auf und sind sogar nahe am Siegtreffer, aber letztlich geht das Unentschieden soweit in Ordnung. Arbeit gibt es weiterhin genug, um den eigenen Ansprüchen wieder näher zu kommen, das nächste Erfolgserlebnis könnte am Sonntag folgen, wenn der ASV Wunsiedel […]

Die Ausfälle sind nicht zu verkraften

Die negativen Vorzeichen waren wohl einige zu viel: der FCS verliert sein Auswärtsspiel bei der SpVgg Wiesau mit 0:3 (0:2) und rutscht damit auf Platz 15 ab. Stau bei der Anreise auf der Autobahn, eine Autopanne bei einem Spieler und vor allem natürlich gut zwei Drittel der Stammelf, die nicht zum Einsatz kommen kann – das Ziel konnte nur Schadensbegrenzung lauten. Die Gastgeber durchkreuzen jedoch sämtliche Vorhaben mit zwei sehr frühen Treffern, als sich die Schwarzenbacher noch sortieren müssen. Saller erzielt das 1:0 nach einem Einwurf und einer Kopfballverlängerung (4.), Rahn legt mit einem satten Schuss gleich nach (11.). Die SpVgg kann danach den Ball laufen lassen, Regisseur Lauton legt immer wieder auf und geht auch selbst in den Strafraum. Er bereitet auch das 3:0 durch Bauernfeind vor (69.), weitere Möglichkeiten lassen die Stiftländer ungenutzt liegen. Die Rumpfelf der Gäste […]

Eine Frage der Zeit

Der FCS II ist offensichtlich Spezialist für kuriose Partien in dieser Saison: zwar war die 0:3 (0:0)-Niederlage gegen den TuS Erkersreuth II eher unspektakulär, aber sie wird in Erinnerung bleiben, weil sie mit einer Viertelstunde Verspätung beginnt, da der eingeteilte Schiedsrichter nicht erscheint. Beide Seiten einigen sich darauf, dass FCS-Spieler Tobias Bertl die Partie leitet, er bringt sie gut über die Bühne. Die Erkersreuther sind in der ersten Hälfte das bessere Team, gehen mit ihren Möglichkeiten aber zu sorglos um, dazu haben Federau mit einem Lattenschuss (12.) und Stäsche mit einem Schuss an den Außenpfosten Pech (31.). Die Schwarzenbacher mühen sich und verteidigen ordentlich, im Angriff bleiben sie jedoch harmlos. Nach der Pause gelingt Wagner ein schöner Schlenzer aus 20 Metern zum 0:1 (49.), das Tor bricht den Bann, die Gäste werden dominanter. Sie lassen viele Möglichkeiten liegen, ehe Federau […]

Zu viel Risiko, zu viele Fehler

Wäre es ein Vorbereitungsspiel gewesen, hätte man kurz den Kopf geschüttelt, gelacht und die Partie, besonders die letzten Minuten, zu den Akten gelegt. Doch es war ein Punktspiel und deswegen wirkt der Verlauf nach, weil der FCS einen Rückschlag in der Kreisliga Süd erlitten hat: das 3:4 (0:0) gegen den TuS Erkersreuth war vermeidbar und überflüssig, weil viele der guten Ansätze aus der ersten Hälfte in der zweiten vor allem in der Schlussphase verloren gingen. Vor der Pause regierte der Respekt voreinander, beide Mannschaften suchten geduldig die Lücken, fanden sie aber nur selten, dann wurde es auch gefährlich: einem Abschluss von Bengs und einem Hochkaräter durch Mlika für den TuS standen Möglichkeiten für Fröhlich, Wohn, der als Vertreter für Trainer Fraga da Silva und Innenverteidiger fungierte, sowie Patrick Bertl gegenüber. Bitter für den FCS: bei einem weiteren Abschluss verletzte sich […]

Vier Tore auswärts? Das muss nichts heißen…

Der FCS sorgt für Unterhaltung, allerdings wider Willen: vier eigenen Toren auswärts bei der SG 1.FC Nagel II/ATG Tröstau II stehen sieben kassierte gegenüber, die Zuschauer kommen auf ihre Kosten, die Spieler müssen überlegen, wie sie die Schwachstellen im Spiel schnellstens beseitigen können. Nach einem ausgeglichenen Auftakt gehen die Schwarzenbacher sogar in Führung, als Michel nach einer schönen Kombination trifft (26.). Doch große Lücken im Spiel gegen Ball und Gegner machen es der SG viel zu leicht, schnell zurückzukommen: je zweimal Schraml und Pinzer drehen zwischen der 35. und 44. Minute die Partie komplett. Das 5:1 von Seibert (53.) bringt scheinbar die endgültige Entscheidung, dann werden die Gastgeber aber nachlässig und ermöglichen dem FCS II eine Aufholjagd: Gruber trifft zum im Gegenzug zum 2:5, dann schafft Demirli einen Doppelschlag (60./62.). Als alles wieder offen erscheint und die Grün-Weißen auf den […]

Zittern, kämpfen, siegen – alles in letzter Minute

Die Art des Timings ist bestimmt nicht jedermanns Sache und schon gar nicht gut für Menschen mit schwachem Herzen, aber wenn’s dem Erfolg dient, dann bitteschön: mit dem praktisch letzten Angriff für sich erzielt der FCS beim TSV Waldershof das entscheidende 2:1 und holt damit nicht nur den ersten Dreier der Saison, sondern auch insgesamt einen ganz wichtigen Sieg, weil die unerwarteten Konkurrenten im Tabellenkeller wie Kondrau und Thiersheim erkannt haben, dass Punkte im Fußball eben doch eine ganz brauchbare Sache sind. Zum Aufsteiger reist eine absolute Rumpfelf: neben den längerfristig Fehlenden sind an diesem Sonntag auch Jung, Saalfrank, die Fuchs-Brüder und Adolph nicht mit von der Partie, nur Trainer Santiago Fraga da Silva sitzt als Auswechselspieler auf der Bank. Und dieser Minikader hat in der ersten halben Stunde durchaus auch das Glück des tüchtig Kämpfenden, nicht höher als 0:1 […]

Spiel verloren, Zuversicht gewonnen

Ein überaus seltsames Spiel erlebten die Zuschauer bei der 1:3 (1:1)-Niederlage des FCS gegen den VfB Arzberg. Der Sieger wusste mit seinem Erfolg nicht so richtig etwas anzufangen, der Verlierer holte sich einen moralischen Zugewinn, der hoffentlich noch wichtig wird. 55 Minuten lang schenken sich beide Mannschaften nichts, der Zwischenstand von 1:1 drückt exakt die Ausgeglichenheit der Partie aus. Nach zwei guten Möglichkeiten auf beiden Seiten verwandelt Haas den Nachschuss seines eigenen Versuchs zur Schwarzenbacher Führung (9.), Jonas Häcker hat leichtes Spiel, als Meister einen Freistoß nur prallen lassen kann (21.). Die Hausherren suchen ihr Heil in der Offensive und setzen den favorisierten VfB damit häufig unter Druck, Arzberg versucht es mit langen Bällen auf die Flügel und bleibt dadurch gefährlich. Die etwas besseren Chancen hat unter dem Strich der FCS, Pascal Fuchs hat Pech, als sein Schlenzer nur an […]