Waldershof gewinnt spät, aber verdient

Die Würfel sind gefallen, die Kreisliga 16/17 schließt ihre Pforten. Meister ist schon lange die SpVgg Selb 13, in die Relegation schafft es tatsächlich noch der FC Tirschenreuth. Die Absteiger heißen SG Fuchsmühl und SG Selb-Plößberg/Erkersreuth; in die Relegation mit den Kreisklassisten aus Lorenzreuth und Mähring gehen die SpVgg Wiesau und der ASV Waldsassen. A propos: Relegation spielen muss auch die SG Regnitzlosau, Absteiger aus der Bezirksliga ist der ZV Thierstein. Und der FCS? Er beendet seine erste Kreisligaspielzeit nach 15 Jahren auf einem sehr beachtlichen 7. Platz. Rang 6 kann er nicht halten, weil er zum Abschluss der Saison mit 0:2 (0:0) beim TSV Waldershof verliert. Die Gastgeber brauchen noch einen Zähler für den sicheren Klassenerhalt und gehen die Partie engagiert, doch auch die Schwarzenbacher haben ihre Möglichkeiten. Kurz vor der Pause vergibt Torjäger Dotzauer einen Elfmeter für den […]

Ein Tor reicht – gerade so

Mit einem 0:6 gegen die SpVgg Selb 13 ging es im vergangenen Juli los, mit einem 1:0 gegen den ASV Waldsassen enden die Heimauftritte des FCS in dieser Saison. Nach langem Fremdeln mit der neuen Liga auf eigenem Platz haben die Grün-Weißen die Bilanz zwischen Heim- und Auswärtsspielen zum Schluss nahezu ausgeglichen, das Tor des Tages beim 1:0 (0:0) über den Mitaufsteiger erzielt Bertl nach 56 Minuten. Erst nach 56 Minuten, muss man sagen, denn schon vorher bieten sich dem FCS beste Gelegenheiten, um die Partie früh zu entscheiden. So hält die Mannschaft das Spiel aber unfreiwillig offen, erst recht, nachdem P. Fuchs nach gut einer Stunde die Gelb-Rote Karte sieht. Waldsassen, das bis dahin viel zu wenig in der Offensive getan hat, um die Chance auf den direkten Klassenerhalt zu sichern, wird in der Folge zwar aktiver, kommt jedoch […]

Der FCS macht die Liga spannend

Auch wenn es in Tirschenreuth nicht zu drei Punkten gereicht hat, hat der FCS doch heute irgendwie eine tragende Rolle in der Kreisliga gespielt: weil sich die Gastgeber vom FC Tirschenreuth mit 3:2 (2:1) einen Heimsieg sichern, kommen sie bis auf einen Punkt an den ASV Wunsiedel heran, der in Konnersreuth verliert und damit nur noch einen hauchdünnen Vorsprung als Zweitplatzierter hat. Der Sieg ist verdient, weil die Oberpfälzer die größere Zahl an Chancen haben und auch spielerisch überzeugender sind. Spielertrainer Vaclavik ist überall zu finden und im Sturm nutzt Lauterbach fast jede sich bietende Chance. Er ist zum ersten Mal nach 18 Minuten zur Stelle, als ihm plötzlich der Ball vor den Füßen liegt und auch drei Minuten vor der Halbzeit hellwach nach einem Querschläger in der Schwarzenbacher Abwehr. Damit bringt er die Freude des FCS über Fröhlichs Ausgleich […]

Drei Standards, drei Tore – 2:1 für den FCS

Jetzt sieht auch die Heimtabelle etwas freundlicher aus: aus dem Doppelspieltag nimmt der FCS insgesamt vier Punkte mit, dem 1:1 gegen Steinmühle lässt die Mannschaft ein 2:1 (2:1) gegen den SV Mitterteich II folgen. Es war nicht nur sportlich eine denkwürdige Begegnung, denn zum einen entscheidet sich erst im Lauf des Vormittags, dass überhaupt gespielt werden kann wegen einer Grippewelle im Lager der Mitterteicher, dann beginnt das Spiel auch noch mit Verspätung, weil ein verletzter Spieler des SGV Pilgramsreuth aus dem A-Klassen-Spiel zuvor auf dem Platz ärztlich versorgt werden muss. Die Schwarzenbacher haben die Wartezeit besser verkraftet und sind zunächst das bestimmende Team, Fröhlich gelingt per Kopf das 1:0 nach einem Freistoß von Bertl (29.). Auch die Gäste haben einen Spezialisten für ruhende Bälle, Lang verwandelt eine Ecke direkt (32.). Fröhlich kann jedoch umgehend kontern, er zielt mit einem Freistoß […]

Die Reserve ist in Förbau chancenlos

Die Chronistenpflicht: der FCS II verliert am Donnerstagabend das Nachholspiel beim TuS Förbau II mit 2:6 (1:3). Nicht nur, aber auch auschlaggebend ist die personelle Besetzung – der TuS bietet im kleinen Derby einige Akteure aus dem Kader der 1. Mannschaft auf, unter anderem den vierfachen Torschützen Andörfer; die beiden weiteren Treffer für Förbau erzielen Gawlik und Hahn. Michel gelingt das 0:1, danach gewinnen die Hausherren aber immer mehr die Oberhand, Haas kann nur noch zum 2:5 treffen.

1:1 und irgendwie ein bisschen verloren

Der FCS ist Zweiter in der Auswärtstabelle, aber nur Mittelmaß im Heimranking, und am diesem Freitag konnte man auf drastische Art und Weise erkennen, warum: zuhause gelingt das Toreschießen einfach nicht so gut wie auf fremden Plätzen. Trotz einer richtig guten Partie erreichen die Schwarzenbacher im Nachholspiel gegen den SV Steinmühle nur ein 1:1 (1:1). Nach einer ersten guten Freistoßmöglichkeit der Gäste durch Reichl übernimmt der FCS das Kommando, entgeht dem robusten Agieren Steinmühles durch viel Pass- und Laufspiel und bekommt seine Chancen, doch Bertl, Barthold oder Fröhlich verziehen knapp. Was aus dem Spiel heraus nicht gelingt, schafft Fröhlich dann mit einem Freistoß aus 22 Metern, der tückisch vor Torwart Schwägerl aufsetzt (38.). Als die Abwehr aber einmal Torjäger Reichl aus den Augen lässt, kann der den Raum nutzen und postwendend ausgleichen (43.). Nach der Pause sind die Grün-Weißen deutlich […]

Freestylefußball, Eishockeyergebnis

Die gute Nachricht zuerst: der FCS hat seit heute den Klassenerhalt in der Kreisliga definitiv sicher. Die 1. Mannschaft gewinnt bei der SG Fuchsmühl mit 7:3 (2:1) und schickt die Gastgeber damit ebenfalls sicher in die Kreisklasse. Weil der ASV Waldsassen gleichzeitig gegen Konnersreuth verliert, können die Schwarzenbacher nicht mehr von einem der letzten vier Teams eingeholt werden. Die nicht gerade ganz schlechte, aber zumindest nachdenklich machende Nachricht: mit Ruhm bekleckert hat der FCS bei seinem Auswärtssieg nicht. Beim Tabellenletzten entwickelt sich ein wildes, teils unkontrolliertes Spiel, in dem auf beiden Seiten oft nicht viel zusammenhält. Sobald die Grün-Weißen konzentriert zu Werke gehen, wird es für die Fuchsmühler um den erst 18jährigen Torwart Straub gefährlich, leider ist das nur selten der Fall, auch wenn das Ergebnis etwas anderes vermuten lässt. Genauso viel Durcheinander gibt es im eigenen Strafraum, sodass sich […]