Freestylefußball, Eishockeyergebnis

Die gute Nachricht zuerst: der FCS hat seit heute den Klassenerhalt in der Kreisliga definitiv sicher. Die 1. Mannschaft gewinnt bei der SG Fuchsmühl mit 7:3 (2:1) und schickt die Gastgeber damit ebenfalls sicher in die Kreisklasse. Weil der ASV Waldsassen gleichzeitig gegen Konnersreuth verliert, können die Schwarzenbacher nicht mehr von einem der letzten vier Teams eingeholt werden. Die nicht gerade ganz schlechte, aber zumindest nachdenklich machende Nachricht: mit Ruhm bekleckert hat der FCS bei seinem Auswärtssieg nicht. Beim Tabellenletzten entwickelt sich ein wildes, teils unkontrolliertes Spiel, in dem auf beiden Seiten oft nicht viel zusammenhält. Sobald die Grün-Weißen konzentriert zu Werke gehen, wird es für die Fuchsmühler um den erst 18jährigen Torwart Straub gefährlich, leider ist das nur selten der Fall, auch wenn das Ergebnis etwas anderes vermuten lässt. Genauso viel Durcheinander gibt es im eigenen Strafraum, sodass sich […]

Zwei Tore müssen reichen

Der FCS kann langsam, aber sicher für ein geruhsames Ende der Kreisligasaison planen, bei noch ausstehenden sechs Spielen und zwölf Zählern Vorsprung auf den ersten Relegationsplatz sollte eigentlich nichts mehr passieren. Die Basis für diese gute Ausgangslage schafft die Mannschaft durch das 2:1 (2:1) im Heimspiel gegen die SG TV Selb-Plößberg/TuS Erkersreuth. Allerdings war gegen die stark abstiegsbedrohten Gäste ein hartes Stück Arbeit nötig, ehe der Erfolg feststand. Fröhlich und Bertl sorgen zwar für einen Blitzstart (6./27.), doch danach kommen die Selber besser ins Spiel und agieren auf Augenhöhe, Lohn ist der Anschlusstreffer durch Cengiz. Bis in die Schlussviertelstunde bleibt es ein Spiel, in dem sich keine Mannschaft richtig absetzen kann, erst dann kommt der FCS noch einmal zu klaren Möglichkeiten. Während es für die Schwarzenbacher jetzt vor allem darum gehen dürfte, sich in der Tabelle noch zu verbessern, kann […]

Fröhlich legt vor und auf

Einen ganz großen Schritt in Richtung endgültigen Klassenerhalt macht der FCS mit dem 4:0 (2:0)-Auswärtserfolg bei der SpVgg Wiesau. Dass Fröhlich in der Sturmmitte wieder dabei sein kann, macht an diesem Nachmittag den Unterschied aus, er erzielt die ersten beiden Treffer selbst (11./31.) und legt Bertls 3:0 (57.) vor, darüber hinaus kann er die Bälle festmachen und verteilen, diese Anspielstation fehlt den Gastgebern, die mit der Niederlage weiter in der Abstiegszone festsitzen. Die Schwarzenbacher zeigen lange schnörkelloses, schnelles Angriffsspiel und werden erst mit der klaren Führung im Rücken etwas nachlässig, dann muss Becher zweimal auf der Hut sein. Wohn (86.) sorgt mit einem heiß diskutierten Foulelfmeter für den Endstand – diskutiert nicht wegen des Fouls an sich, sondern weil der Schiedsrichter danach noch weiterlaufen ließ und der FCS zum Abschluss kommen konnte. Bestehen die Grün-Weißen die kommenden drei Aufgaben gegen […]

Der Favorit siegt, der FCS wird gelobt

Mit der Überraschung ist es nichts geworden, der FCS scheidet durch ein 1:4 (0:1) im Halbfinale des Totopokals gegen den TSV Thiersheim aus dem Wettbewerb aus. Aber es war ein „Raus mit Applaus“, denn die ersatzgeschwächte Mannschaft hält lange Zeit gut mit, sie lässt in der Defensive wenig zu und versucht immer wieder, sich nicht nur zu befreien, sondern selbst für Gefahr vor dem Tor von Keeper Brtva zu sorgen. Man merkt, dass der Druck der Punktejagd in der Kreisliga an diesem Abend fehlt, die Elf kann befreit aufspielen und bekommt den technisch besseren Bezirksligisten nach und nach besser in den Griff. Direkt vor der Pause macht Routinier Nedbaly aber seinem Ruf als Torjäger alle Ehre und steht im entscheidenden Moment genau richtig, sein Kopfball bringt das 0:1. Auch seine nächste Chance nutzt er eiskalt (56.), als gleich darauf auch […]

Punkteteilung gegen Marktleuthen

Manchmal muss und kann man mit einem Punkt zufrieden sein: so geht es auch dem FCS nach dem Spiel gegen den 1. FC Marktleuthen. Das 1:1 (1:1) spiegelt recht gut den Spielverlauf wieder, weil beide Seiten ihre starken Phasen in einer teilweise sehr harten Partie hatten. Die Gäste kommen besser ins Spiel und bestimmen die ersten 20 Minuten, erst anschließend können auch die Schwarzenbacher erste Akzente setzen. Als sich die Mannschaften aufeinander eingestellt haben, unterläuft Scharrer ein Foul an Zeidler, Höppler erzielt die Führung per Foulelfmeter (37.). Wohn stellt mit dem Pausenpfiff bereits den Endstand her, dessen Entstehung aber kurios ist: als Torwart Lackmann einen Abschlag machen will und den Ball auftippt, spitzelt ihm Löffler die Kugel weg und passt sie zum Schwarzenbacher Kapitän. Zu diesem Zeitpunkt hätten auf beiden Seiten schon Spieler einen Platzverweis erhalten können oder müssen, das […]

Zweimal Manzke und ein Streitfall

Bitterer Nachmittag für den FCS: er verliert das Derby gegen den VFC Kirchenlamitz mit 0:2 (0:1). Knackpunkt ist eine völlig missratene erste Hälfte, in der die Schwarzenbacher keinerlei Lösungen finden gegen das frühe Stören des VFC und keinen einzigen wirklich gefährlichen Torschuss produzieren. Kirchenlamitz geht durch Alexander Manzke in Führung (13.), als Armstark beim Klärungsversuch wegrutscht und der Stürmer so freie Bahn hat. Erst nach der Pause gehen die Grün-Weißen genauso energisch in die Zweikämpfe wie der Gegner und bekommen über den Kampf einige gute Gelegenheit. Einmal liegt der Ball sogar im Tor, als Fröhlich eine Flanke Bertls einköpft, doch Schiedsrichter Hahn gibt den Treffer zum Entsetzen des FCS nicht, weil sein Linienrichter den Kopfball am Außennetz und damit im Aus gesehen hat. Nach dieser heiß diskutierten Szene entwickelt sich eine hektische Partie ohne klare Möglichkeiten auf beiden Seiten, die […]

Kondrau kontert den FCS aus

Ernüchterung bei den Schwarzenbacher Spielern und Anhängern nach dem ersten Heimspiel 2017: mit 1:3 (0:1) zieht der FCS gegen den Tabellennachbarn SF Kondrau den Kürzeren. Mit der konsequenten Arbeit der Oberpfälzer gegen Ball und Mann im Defensivbereich kommen die Grün-Weißen überhaupt nicht zurecht, zu selten gelingt der gefährliche Pass in den Strafraum, über weite Strecken ähneln die Versuche eher dem Spiel um den Kreis im Handball. Die Gäste setzen auf lange Bälle und schnelle Konterangriffe und finden die idealen Abnehmer in den Lanz-Brüdern und Kapitän Brunner. Aus einer Torchance für den FCS entwickelt sich ein solcher Gegenangriff, den F. Lanz erfolgreich abschließt (35.). Auch in der zweiten Hälfte überlassen die Sportfreunden den Platzherren weitgehend das Spiel, deren Streuung im Aufbau wie im Abschluss ist aber viel zu groß, um für wirkliche Gefahr zu sorgen. Als Brunner zweimal völlig frei stehen […]