Schnee oder nicht Schnee – ist doch völlig wurscht!

Es hat schon geregnet, es war mild, es lagen Eisplatten auf dem Platz, es hat die Sonne geschienen, es wurden Linien in den Schnee gezogen, es musste durch 20cm Neuschnee gewatet werden, um überhaupt auf den Platz zu gelangen – aber (fast) ganz egal, was das Wetter macht, beim FCS wird am 6. Januar Fußball gespielt! Auch 2019 wird natürlich mit dem großen Neujahrsspiel eingeläutet, zu dem alle Spieler und Spielerinnen herzlich eingeladen sind. Anpfiff/Einrollen/Losstürmen oder was auch immer ist um 10 Uhr auf dem Trainingsplatz, je mehr aktiv dabei sind, umso größer der Einsatz und auch die Gaudi. Besucher und Zuschauer sind selbstverständlich auch herzlich willkommen, für sie hat außerdem das Clubheim bereits ab 10 Uhr geöffnet. Im Anschluss an das Spiel lädt der FCS zum Stärkeantrinken ein!

Ein Wegweiser in das neue Jahr?

Mit einer weiteren Niederlage verabschiedete sich die 2. Mannschaft des FCS II in die Winterpause, sie verlor das vorgezogene Spiel gegen den FCR Geroldsgrün mit 1:3 (0:2). Doch zum einen hielt sich das Ergebnis in Grenzen, zum anderen wurde es mit einem Team erreicht, das das Gesicht der Reserve im neuen Jahr durchaus prägen könnte. Nachdem über weite Strecken dieser Saison viele Ü30-Akteure im Einsatz waren und den FCS II und die jungen Spieler angeleitet und gezogen haben, waren von den „Alten“ dieses Mal nur Geyer und Gallar dabei, der den Platz im Tor eingenommen hatte. Ansonsten waren fast ausschließlich junge Spieler im Einsatz, die Anfang 20 sind und damit in den kommenden Jahren das Gerüst der Reserve bilden könnten. Sie machten ihre Fehler, die erst Sümer (20./25.) und dann Sell (67.) nutzten und dem FCR einen verdienten Erfolg bescherten. […]

Erst Aufschwung, dann Enttäuschung

Bei der 2. Mannschaft des FCS zeigten die Mundwinkel am Donnerstag auch nach unten, aber nicht so lange und so weit wie bei den Akteuren in Marktredwitz. Denn der Reserve war ein Punktgewinn beim 2:2 (2:1) im Auswärtsspiel bei der SG FC Ort/TV Oberweißenbach II gelungen, über den sie sich zunächst nicht so freute, wie man es hätte erwarten dürfen. Schließlich war es der erste Zähler nach mehr als drei Monaten, in denen es Niederlagen nur so hagelte. Aber es war eben sogar ein Sieg möglich gewesen, ehe Lang mit einem berechtigten Elfmeter in den Nachspielminuten doch noch das Remis für die Hausherren sicherte. Nach kurzer Zeit aber dürften alle Spieler mit dem einen Zähler zufrieden gewesen sein, weil die Gastgeber insgesamt die besseren und zahlreicheren Möglichkeiten gehabt hatten, doch nur eine davon durch Bächer zunächst auch verwerteten (12.). In […]

Reserve Nord schlägt Reserve Süd

In der Kreisklasse trafen zwei Reserven zweier Kreisligisten aufeinander, doch von gleichen Voraussetzungen konnte keine Rede sein: die sichtlich eingespielte Mannschaft der SG SV 05 Froschbachtal II/TSV Bad Steben machte kurzen Prozess mit der 2. Mannschaft des FCS und gewann mehr als deutlich mit 9:1 (6:0). Vor allem die erste Hälfte gehörte ganz den Gästen, fünf verschiedene Torschützen mit Eberlein, Bernd Wunderlich, Menger, Panzer und Lang belegen, wie ausgeglichen das Team besetzt ist; Gallar unterlief zudem noch ein Eigentor. Erneut ohne viele Leistungsträger angetreten, dafür aber immerhin mit den ehemaligen Jugendspielern Tim Keller und Florian Mockmann, die zum Kader gestoßen sind und der Elf durchaus halfen, so seltsam das bei diesem Ergebnis klingen mag, bemühte sich der FCS II redlich, aber Lücken und Tempodefizite waren immer wieder sichtbar. Nachdem wieder Wunderlich gleich nach der Pause zum 0:7 getroffen hatte, schaltete […]

Der Tabellenführer ist eine andere Gewichtsklasse

Improvisation ist eine Kunst, die man bei der 2. Mannschaft beherrschen muss. Da steht nach hartem Kampf und langem Suchen ein Kader und kurz darauf ist er wieder Makulatur, weil bei der 1. Mannschaft Spieler ersetzt werden müssen. Das ist das Los von Reserveteams und den FCS II traf es am letzten Sonntag besonders hart, weil er gleich drei wichtige Kräfte abgeben musste. Von daher ist die deutliche 0:8 (0:4)-Niederlage gegen den VfB Wölbattendorf, seines Zeichens Tabellenführer in der Kreisklasse, aller Ehren wert, weil sich die Schwarzenbacher wehrten, so gut es ging und nie resignierten. Trotz acht Gegentreffern machte die Abwehr einen ordentlichen Job und verhinderte Schlimmeres, nach vorne ging allerdings wenig. Wölbattendorf musste auf die Momente warten, in denen die Gastgeber nicht aufmerksam standen, dann waren die schnellen Angreifer zur Stelle: Zeitler traf direkt nach dem Anstoß und dann […]

Die Rückrunde geht weiter wie die Vorrunde endet

Das ganze Ausmaß des Dilemmas der 2. Mannschaft war beim Spiel des FCS II gegen den VfB Helmbrechts auf der Zuschauerbank zu sehen: dort saßen Ralf Geyer, Ali Koc und Salif Bayram zusammen und beobachteten, wie ihre Teamkollegen sich einmal mehr mühten, aber beim 1:5 (0:2) wieder geschlagen den Platz verlassen mussten. Alle drei, die an sich Stützen der Mannschaft sind, konnten wie einige andere auch aus verschiedensten Gründen nicht mitwirken; eine komplette Mannschaft hätte den auch nicht überragenden Gästen sicher noch mehr entgegensetzen und vielleicht sogar einen Punkt holen können. So aber musste wieder umgestellt und vor allem ausgetüftelt werden, wie man ohne einen echten Stoßstürmer torgefährlich werden kann. Mit Ali Aydinli kam ein Spieler dazu, der das Toreschießen gelernt hat, aber er hat inzwischen auch eine hängendere Position lieber, in der er sich anspielen lassen kann. Und so […]

Ende der Hinrunde, kein Ende der Niederlagen

Mit einer 0:9 (0:3)-Niederlage, der dritten heftigen Packung in Folge, kehrte die 2. Mannschaft des FCS vom Auswärtsspiel beim FSV Naila zurück. Das Ergebnis nimmt den Spielverlauf vorweg, es war eine weitere Partie für die Reserve, bei der sie letztlich auf verlorenem Posten stand. Mit nur zwölf Spielern und einer wieder umformierten Mannschaft versuchten die Schwarzenbacher so kompakt wie möglich zu stehen, was trotz der drei Gegentreffer bis zur Pause auch noch ordentlich funktionierte. In der zweiten Hälfte zogen sich zwei Spieler der 2. Mannschaft Blessuren zu, sie mussten aber durchhalten, weil die Wechselmöglichkeiten nicht mehr gegeben. Daher und natürlich mit der in der Elf vorhandenen Qualität hatten es die Nailaer zunehmend leichter, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Toptorjäger Islamovic (3), Manneh, Berger, Frankenberger und Köcher erzielten die Treffer; Volker Köcher, ehemaliger Bayernligaspieler, trieb dabei auch mit 52 […]