FCS = Frauen C(k)icken Schöner

Seit vergangener Woche ist wieder Frauenpower beim FCS zu sehen: auch der Frauenfußball soll bei den Schwarzenbacher wiederbelebt werden, deswegen wird jetzt jeden Freitag von 18.00 – 19.30 Uhr für alle Mädchen und Frauen ab 11 Jahren ein Damentraining angeboten. Trainer Tobias Bertl und die Spielerinnen, die schon den Weg zum Training gefunden haben, arbeiten mit viel Spaß und Konzentration zusammen und freuen sich immer über Verstärkung. Jede Fußballerin ist beim Training herzlich willkommen; weitere Informationen gibt es bei Tobias Bertl unter der Nummer 0170/1632801.

Ein Dankeschön vom FCS

Der FCS denkt an seine Helfer und dankt ihnen: am Freitag fand das Helferessen im Clubheim statt, bei dem allen gedankt wurde, die den Betrieb im Verein am Laufen halten. Ein reichhaltiges und sehr leckeres Buffet wurde den Gästen geboten, die sich gerne einfanden und einen schönen Abend bei Essen, Trinken und Gesprächen verbrachten. Deswegen sagen auch die Helfer: Danke!

Neuzugänge, Teil III

Noch waren nicht alle am Ball, aber viele durften bereits Luft im Seniorenbereich schnuppern – die Rede ist von den Nachwuchsfußballern, die jetzt aus der A-Jugend in die Kader der 1. und 2. Mannschaft beim FCS aufgerückt sind. Beim Heimspiel gegen die Kickers Selb wurden sie den Zuschauern vorgestellt und kamen auch für ein Foto zusammen, ebenso Yasim Özay, der von der SpVgg Faßmannsreuth nach Schwarzenbach gewechselt ist.

 

Im Bild von links: Max Jung, Yasim Özay, Patrick Bertl und Simon Becher. Viel Erfolg mit dem FCS!

Dauerkartenverkauf startet am Freitag

Pünktlich zum ersten Heimspiel der Saison können die Fans des FCS wieder Dauerkarten für alle Heimspiele erwerben. Der Verkauf findet vor und während der Partie gegen die Kickers Selb statt, auch in den kommenden Wochen ist ein Erwerb möglich. Der Preis beträgt 30 bzw. 42 Euro für Mitglieder (Frauen/Männer), Nichtmitglieder zahlen jeweils 6 Euro mehr.

Die Wand wächst

Zwei weitere Werbebanden machen die „Gegengerade“ seit einigen Tagen noch ein Stückchen attraktiver: neuer Partner des FCS ist der Verein „Traktorkult e.V.“, der das Traktormuseum am Bahnhof betreibt, und als Hinweis in eigener Sache gibt es Informationen, wie das Clubheim abseits des Fußballs genutzt werden kann.

Der FCS beim Wiesenfest – und…

…in Oberkotzau, denn dort bestritt die 1. Mannschaft ihr letztes Vorrundenspiel im Totopokal, in dem sie sich vom Nachbarn und Bezirksligisten mit 2:2 (1:2) trennte. Die Schwarzenbacher zeigten dabei ihre beste Partie in der Gruppenphase und glichen den Rückstand durch den ehemaligen Schwarzenbacher Bastian Schmidt (29.) nicht nur aus, sondern drehten ihn bis zur Pause durch Tore von Marcel Fuchs und Raimund Wohn sogar. Die Spielanlage wirkte trotz zahlreicher Ausfälle schon deutlich reifer als in der Vorwoche, erst spät gelang der SpVgg durch Bayat (86.) der Ausgleich, der letztlich aber nicht unverdient war. Auf jeden Fall lässt die Begegnung positiv auf den Saisonauftakt in Wiesau kommende Woche blicken, zuvor steht ein letztes Testspiel am Dienstag beim FC Rehau II an. Vorher darf es für die Spieler auch noch ein Besuch beim Wiesenfest sein, auf dem der FCS die Gäste wie immer hervorragend bewirtete und den Platz wie gewohnt für alle Tänze und Aktivitäten zur Verfügung stellte.